Anzeige

Trennung ohne Reue

Eine typisch menschliche Eigenschaft scheint die Fähigkeit zu sein, sich kompromisslos und ohne schlechtes Gewissen trennen zu können.
Der Hang zur sogenannten "Wegwerf-Gesellschaft" nimmt von Jahr zu Jahr zu.
Das betrifft nicht nur leblose Gegenstände, sondern auch Hunde, Katzen und andere Tiere. Im Tierheim Castrop-Rauxel werden, wie in vielen anderen Tierheimen auch, immer mehr alte Vierbeiner abgegeben. Deren Vermittlungschancen sind nicht gerade berauschend. Die meisten Menschen möchten lieber junge Tiere aufnehmen. Doch fast alle der "grauen Schnauzen" haben sehr viele Vorzüge. Die Sturm-und Drangzeit ist vorbei, sie sind ruhig und ausgeglichen, haben Verständnis für die "Macken" ihrer Besitzer, passen sich
problemlos in den bestehenden Alltag ein, und haben ein großes Anlehnungsbedürfnis. Die häufig geäußerte Meinung: "Ich habe Angst, dass ich nicht mehr lange was von dem Tier habe", ist so nicht richtig.
Auch ein junges Tier ist nicht vor einer Krankheit oder einem Unfall gefeit, und an einem älteren Tier kann man durchaus noch jahrelang Freude haben.
Viele Tierfreunde, die zur Aufnahme eines Seniors bereit waren, würden das immer wieder tun, weil diese Tiere ihr Leben sehr bereichert haben.
Auch der kleine, 11 Jahre alte Mischlingrüde "Spikey" wartet im Tierheim Castrop-Rauxel auf ein neues Herrchen und Frauchen. So manches Rentner-Ehepaar würde sicher mit dem kerngesunden und spazierfreudigen Hund glücklich werden.
1
2 1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
19.458
Elena Sabasch aus Hohenahr | 26.01.2013 | 13:06  
55
roswitha heise aus Castrop-Rauxel | 26.01.2013 | 18:27  
5.403
Johanna M. aus Stemwede | 26.01.2013 | 23:25  
55
roswitha heise aus Castrop-Rauxel | 27.01.2013 | 06:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.