Anzeige

„Zuabinda, losrolla und ab zu Gott“ - Jugendwallfahrt im Mai

Dekanatsrunde Höchststädt bereitet Jugendwallfahrt vor. Von links:Carina Träger, Benedikt Hörbrand, Theresa Frech, Julia Mayer, Martin Mayer, Martin Bihlmayr, Karoline Schülein und Lena Krause.
Wertingen - Höchstädt. Die Jugendrunde des Dekanats Höchstädt trifft im Pfarrheim Unterglauheim letzte Vorbereitungen für die Jugendwallfahrt am 23. Mai. Unter dem Motto „Go, Roll, Drive – zuabinda, losrolla und ab zu Gott“ können Jugendliche ab elf Jahre von drei Ausgangspunkten rund um Oberliezheim zu Fuß, mit Inlinern oder per Rad nach Oberliezheim wallfahrten. Die Radler starten in Unterglauheim, die Skater in Schwennenbach und die Fußgänger in Hochstein, jeweils um 13 Uhr an der Ortskirche.

Unterwegs ist nochmals ein kleiner Halt zum Verschnaufen und Besinnen vorgesehen. In Oberliezheim angekommen, wetteifern sie ab 15.30 Uhr bei einer Spaßolympiade der Unterglauheimer Jugend im weitläufigen Pfarrgarten um Punkte. Nach der Siegerehrung und einer Obstpause feiert Kaplan Franz Wespel aus Wertingen um 18 Uhr mit den Wallfahrern einen von seiner Jugend vorbereiteten Open-Air-Gottesdienst. Den musikalischen Part mit neuen geistlichen Liedern übernimmt die Gruppe „Talita kum“ aus Eppisburg. Einen gemütlichen und geselligen Ausklang der Jugendwallfahrt bis 21 Uhr versprechen das Lagerfeuer und die Stärkung am Grill.
Die Wertinger Jugend, damals unter Leitung von Martin Bihlmayr; brachte vor einem Jahr die Idee einer etwas anderen Wallfahrt in die Dekanatsrunde ein. Inzwischen ist soweit alles geplant. Die Aktiven hoffen auf rege Beteiligung aus dem ganzen Dekanat. Die Wallfahrt findet bei jedem Wetter statt. Bei Regen ist der Gottesdienst in der Oberliezheimer Kirche.
Fragen und Anmeldungen nimmt die Regionalstelle für kirchliche Jugendarbeit in Donauwörth unter Telefonnummer 0906/ 22565 entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.