Anzeige

Mini-Cup 09 in Buttenwiesen Gute Stimmung und fairer Wettkampf in der Riedblickhalle

Siegerehrung beim Mini-Cup 09 durch Bürgermeister Norbert Beutmüller (Foto: C. Hillenbrand)
(CH) Vor kurzem fand in der Riedblickhalle in Buttenwiesen der alljährliche Mini-Cup für die Diözesanregion Donau-Ries statt. Der Mini-Cup ist ein Ministrantenfußballturnier, das aktiven Ministranten zwischen 9 und 20 Jahren die Möglichkeit gibt sich sportlich zu messen. Heuer wurde das Turnier von der Jugendrunde Buttenwiesen unter Leitung der Regional-Jugendstelle in Donauwörth organisiert. Die Teilnehmerzahl der angemeldeten Mannschaften war dieses Jahr ungewöhnlich hoch: so konnten 34 Mannschaften aus den Dekanaten Dillingen, Donauwörth, Höchstädt, Nördlingen und Rain begrüßt werden.
Nach einer kurzen Begrüßung durch Bürgermeister Norbert Beutmüller sowie Pfarrer Thomas Schilling startete das Turnier um 8.30 Uhr. Um besser miteinander gemessen werden zu können, wurden die Jahrgänge in drei Altersgruppen aufgeteilt. Durch eine Spielzeit von 7 Minuten pro Spiel sowie die Einhaltung eines straffen Terminplans stand am späten Nachmittag das Endergebnis fest: Die Wertinger Ministranten konnten in allen Altersgruppen den Pokal holen und ließen somit die anderen Mannschaften weit hinter sich zurück. Die fachkundige Moderation des Turniers übernahm Alfred Ebert und brachte durch passende musikalische Unterlegung richtig Stimmung in die Buttenwiesener Riedblickhalle. Stefan Buchele aus Wertingen bestätigte: „Die Stimmung ist echt super, das Essen ist richtig gut und zudem sind die Schiedsrichter fair!“ Auch Pfarrer Schilling von der Pfarreiengemeinschaft Unterthürheim fiel die Stimmung während des Turniers positiv auf: „Es ist eine gute Atmosphäre allgemein hier. Dies ist letztlich auch dem tollen Zusammenhalt der einzelnen Ortsgruppen zu verdanken, der bestimmt nicht unwesentlich zu dem Erfolg der Mannschaften beigetragen hat.“
Die angereisten Fans unterstützten die Spieler durch Rasseln und Trommeln, Plakate und T-Shirts. So wurde auch der Publikumspokal verliehen, der in diesem Jahr an die Nördlinger Gruppe ging. Es war also ein erlebnisreicher Tag in der Dreifachturnhalle von Buttenwiesen mit einem fairen Wettkampf der einzelnen Mannschaften, der glücklicherweise nur mit kleineren Einsätzen des Roten Kreuzes zu Ende ging. Der Reinerlös sowie die Antrittsgelder und Spenden der Firmen aus dem Buttenwiesener Raumin Höhe von ca. 750 € werden dem Bunten Kreis in Augsburg zugute kommen.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin wertinger  | Erschienen am 03.06.2009
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.