Anzeige

"Die Siedler am Forggensee" - Zeltlager der Buttenwieser Jugend

1
Forggensee bei Roßhaupten. Die Jugendrunde der sieben Pfarrgemeinden Buttenwiesens organisierte vom Dienstag, den 10.8., bis Freitag, den 13. 8.2010, für 47 Mäd­chen und Bu­ben ab 11 Jahren das elfte Zelt­lager, diesmal wieder am Forggensee bei Roßhaupten. Für das Lagerleben lautete das Motto "die Siedler am Forggensee".

Die Teilnehmer schlossen sich nach der Anfahrt mit Zug und Bus zu sechs Dörfern zusammen, wählten ihren Bürgermeister und mussten bis Donnerstagabend Rohstoffe wie Holz, Nägel, Stoff, Leim erwerben, um damit ein kleines Boot zu bauen. Ein Grundstock an Materialien konnten sie sich per Los erwerben, weitere konnten durch Mitarbeit in der Küche und beim Zeltlagerleben verdient und im Wettkampf bei der Lagerralley mit den anderen Dörfern errungen werden. Ein reger Tauschhandel mit Rohstoffen entwickelte sich zwischen den Dörfern, bis endlich genügend Materialien zum Bootsbau im Dorf waren. Nun sägten, hämmerten und leimten die jugendlichen Siedler für ihr Dorf ein mehr oder weniger wassertaugliches Boot. Den abschließenden Schwimmtest auf dem Forggensee meisterten alle sechs, sehr unterschiedlich gebauten Boote ohne zu kentern trotz bedenklicher Seitenlage und Tiefgangs machner Schiffchen.
Selbst Wassereinbruch in einigen Zelten beim Regen in der Nacht auf Donnerstag konnte die gute Stimmung bei den Siedlern nicht trüben. Am Donnerstagvormittag besuchte Pfarrer Thomas Schilling das Zeltlager und feierte mit den „Siedlern“ Gottesdienst.
„Das war mein schönstes Zeltlager,“ meinte ein Jugendlicher zum Abschluss, der schon das dritte Mal dabei war. Der Betreuer Christian Hagl wurde für seine zehnte Teilnahme geehrt. Den Rekord hält Robert Demharter, der bisher immer dabei war. Damit hinterließ das Lagerleben unter Leitung von den Gemeindereferenten Michael Hahn und Anton Rath­geber mit elf jugendlichen Betreuern positive Eindrücke bei allen Teilnehmern.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.