Anzeige

St. Paulus Großburgwedel und St. Marien Wedemark - Gemeinde "60 Plus" - Tagesausflug am 8. Juni 2017 nach Worpswede

Die beiden katholischen Gemeinden – St. Paulus Großburgwedel und St. Marien Wedemark - richteten Ihren jährlichen Tagesausflug schon zum wiederholten Male gemeinschaftlich aus. Diesmal ging es per Bustour mit 60 Personen nach Worpswede, dem Künstlerdorf im Teufelsmoor.
Nach einer staufreien Busreise wurden wir von unserem ehemaligen Pfarrer Hubert Schultz , der auch viele Jahre in Worpswede als Pfarrer tätig war, herzlich begrüßt. Mit ihm hatten wir einen wohl¬infor¬mier¬ten Führer für den Tag. Im Anschluss eines gemeinsamen Gottes¬diens¬tes, der in der katholischen Kapelle stattfand, berichtete er sehr lebendig von der Geschichte Worpswedes und deren bekannten Künstlern.
Das gemeinsame Mittagessen fand im bekannten "Vogeler Bahnhof" statt. Danach ging es am Nachmittag wieder ins Zentrum des Ortes, zur Zions-Kirche. Dort wurden geschichtliche Fragen zu den Worps¬weder Künstlern angesprochen und im Anschluss daran ein Blick auf ein außergewöhnliches Bild von Mackensen an der Außenseite der Kirche geworfen. Die Anwesenden waren erstaunt, wie intensiv der Künstler Mackensen eine Predigt im Freien bildlich eingefangen hat. Auf dem Friedhof der Kirche wurde das Grab von Paula Becker-Modersohn besucht.
Nach dem Kaffeetrinken im Museums-Cafe (Cafe-Verrückt) konnte jeder sich im Vorraum des nahe liegendem Museum Andenken besorgen.
Um 16:30 traf man sich wieder am Bus. Hier wurde Pfarrer Schultz bei einem Schluck Sekt mit fröhlichem Gesang verabschiedet. Nach einem gelungenen Tag kam der Bus um 18:30 in Burgwedel wieder an.


Das beigefügte Foto zeigt einen Großteil der Gruppe Gemeinde 60 Plus vor dem "Vogeler-Bahnhof"

Marianne Tenbreul Hans Ullrich Gebauer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.