Anzeige

face to face in der Produzentengalerie Sammlung Marlies Kramski, Burgdorf mit Videoarbeit von Eva Friedrich

Die Wanderausstellung der GEDOK NiedersachsenHannover zeigt in der Galerie Kramski in Burgdorf vom 18. August bis 22. September 2012 neben Malerei, Graphik und Skulptur die Videoarbeit "down and up" von Eva Friedrich.

Rosemarie Gaedes Arbeit über die "Unsterblichkeit der Schönheit" befasst sich mit einem der uralten Wunschträume der Menschheit: Unvergänglichkeit und Unsterblichkeit des Schönen.

Karin Bachs Graphik "face to face" zeigt die SICHT-WEISE von Zeichen, die vom Gegenüber lebt.

Gisela Mewes Arbeit aus Stahl und Eisendraht "fängt einen Moment der Begegnung, den Blickkontakt zweier Personen ein. Blickkontakt ist Voraussetzung und zugleich Chance, auf Menschen zuzugehen..."

Eva Friedrichs Statement zu ihrer Video-Arbeit "down and up":
Das Element Wasser fasziniert uns und zieht uns an. Seine Ruhe, sein Temperament, seine Kraft, seine Unberechenbarkeit, seine sich ständig verändernde Oberfläche.
Die Wirklichkeit in den Spiegelungen des Wassers ist eine andere, nicht klar zu erfassen, geheimnisvoll, unwirklich. Träume entstehen, Wesen erfinden sich in unsichtbaren Lebenswelten...Eintauchen in die Fluten, sich fallen lassen, ergründen was die Tiefe birgt und wieder auftauchen - und dann?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.