Jung und Alt zusammen am Bridgetisch

Jung und Alt am Bridgetisch
Der Bridgeclub „ Bridge-Treff Großburgwedel“ hatte auch in diesem Jahr wieder zu einem Grünkohlturnier eingeladen. Schon lange vorher bemühten sich Gäste aus Bad Harzburg, Hannover, Garbsen, Walsrode und Celle um eine Teilnahme. Aus Hannover kamen sogar drei Jugendliche. Der 11 jährige Fritz Kampermann spielte mit seiner 19 jährigen Schwester Felizitas. Und die 13jährige Mareille Kampermann hatte sich eine Partnerin aus der „Bärenrunde“ in Hannover ausgesucht. Insgesamt 84 Bridgespieler trafen sich zu diesem beliebten Ereignis und erlebten zusammen mit den Burgwedelern einen netten Nachmittag und Abend im Alten Zöllnerhaus in Schlage-Ickhorst.

Fleißige Bäckerinnen des Vereins hatten für Köstlichkeiten am Kuchenbuffet gesorgt. So durfte jeder gestärkt den geistigen Wettkampf mit den Karten beginnen. Als Preise lockten liebevoll geschmückte Körbchen, gefüllt mit Honig von einem hiesigen Imker. Aber eigentlich war der Weg das Ziel: Jung und Alt saßen gemeinsam in einer harmonischen und fairen Atmosphäre zusammen und konnten ihr Bridge-Wissen messen. Die Turnierleitung lag in den bewährten Händen von Renate Dose. Dank ihrer guten Vorbereitung verlief dieses große Ereignis ohne Komplikationen und zu aller Zufriedenheit.

Den Höhepunkt des Tages bildete nach dem Spiel das heiß ersehnte Grünkohlessen, das der Koch des Hauses - wie immer - mit den leckersten Zutaten zubereitet hatte.
Gäste und gastgebende Vereinsmitglieder nahmen hierbei die Gelegenheit wahr, miteinander zu plaudern und Bekanntschaften anzubahnen oder zu festigen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.