Anzeige

Führungswechsel beim Bridge-Treff Großburgwedel

Neue Wege einleiten, aber die alten Wurzeln des Clubs nicht vergessen – das war der Tenor der letzten Jahreshauptversammlung vom Bridge-Treff Großburgwedel.
Der bisherige Präsident des Vereins - Dr. Helmer Harteneck- verzichtete aus persönlichen Gründen auf sein bisheriges Amt, erklärte sich aber bereit, in Zukunft als Schriftwart im Vorstand mitzuarbeiten. Die Versammlung wählte Barbara Wübbels als seine Nachfolgerin. Als Übungsleiterin ist sie befugt, Bridge-Kurse zu leiten. Noch in diesem Jahr will sie sich um Nachwuchs für den Verein kümmern. Der bisherige Sportwart – Alexander Hoppe – wird sich in Zukunft als 2. Vorsitzender vor allem um besondere Events im Rahmen des Vereinslebens kümmern. Renate Dose übernimmt das Amts des Sportwarts, und Erika Vogeler wird sich weiterhin um die Finanzen sorgen. Die Einstimmigkeit, mit der die Versammlung die neue Formation des Vorstands bestätigte, würdigt die vergangene Arbeit und gibt den Vorstandsmitgliedern Mut und Freude für ihren Einsatz in den kommenden 2 Jahren.
Im Jahre 2010 feiert der Club ein besonderes Ereignis: Sein zehnjähriges Bestehen. Aber in Burgwedel wird schon seit 1989 regelmäßig Bridge gespielt. Diese Spielvereinigung bildete die Wurzel für den heutigen Club „Bridge-Treff Großburgwedel“.
Fünf auch heute noch aktive Gründungsmitglieder dieser Spielvereinigung wurden im Rahmen der diesjährigen JHV besonders geehrt: Frau Kirsten Jung, Frau Waltraud Hartmann, Frau Liselotte Besmöhn, Frau Heilwig Matschulat und Frau Ilse Kahlstorf erhielten als Anerkennung jeder eine Orchidee.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.