Anzeige

Schlemmen und Bridgespielen in großer Runde

ein Dankeschön für die Kuchenbäckerinnen
Wieder einmal konnte der Vorstand des Bridge-Treff Großburgwedel sich über ein gelungenes Einladungsturnier im Alten Zöllnerhaus in Schlage-Ickhorst freuen.
Die Vorsitzende Barbara Wübbels begrüßte neben 20 Paaren aus ihrem eigenen Club noch 24 Paare aus 11 verschiedenen Bridgevereinen. Die Gäste kamen u.a. aus Goslar, Celle, Wienhausen, Walsrode, Garbsen und Hannover, um sich bridgesportlich miteinander zu messen. Wie immer hatte die Sportwartin Renate Dose alles perfekt vorbereitet und leitete souverän das große Turnier mit 86 Teilnehmern. Die ersten 10 Plätze belegten sowohl 5 Gästepaare als auch 5 Paare vom Veranstalterclub. Den Vogel aber schossen die Gäste aus Walsrode ab. Sie erspielten die ersten beiden Plätze. Den dritten Rang erkämpfte sich das Paar Rosi Blöchl und Lieve Klöpper vom Bridge-Treff Großburgwedel.
Viele Teilnehmer waren aber nicht nur wegen des Bridgespiels gekommen. Es lockte auch das Kuchenbüffet vor dem Turnier. Etliche Damen aus dem Heimatclub hatten fleißig gebacken und wieder für eine sagenhafte Tortenauswahl mit kreativen Leckereien gesorgt.
Andere Gäste freuten sich auf das herzhafte Grünkohlessen nach dem Turnier, das mit vielen unterschiedlichen Beilagen angeboten wurde.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Nordhannoversche Zeitung | Erschienen am 23.11.2011
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.