Anzeige

Drehorgel-Wilhelm zu Besuch beim Bridge-Treff Großburgwedel

Drehorgel-Wilhelm (Foto: Wilhelm Uden)
Weihnachtliche Stimmung kam auf, als sich 60 Mitglieder des Bridge-Treff Großburgwedel am letzten Donnerstag im Restaurant am Springhorstsee trafen. Draußen fielen dicke Schneeflocken. Der Blick auf den gefrorenen und schneebedeckten See war romantisch.
Der Vorstand hatte die große „Bridge-Familie“ eingeladen, um gemeinsam einen festlichen Nachmittag und Abend zu verbringen.
Die erste Vorsitzende Barbara Wübbels hob in ihrer Begrüßungsrede die Bedeutung des Weihnachtsfestes als Erinnerung an vergangene Kindertage und als ein Versprechen, dass es immer wieder glückliche Augenblicke in unserem Leben geben wird, hervor. Sie bedankte sich bei allen Mitgliedern für ihre regelmäßige Teilnahme an den Bridge-Turnieren. „Sie sind es,“ so rief sie den Anwesenden zu, „die unseren Club lebendig machen.“
Nach einem konzentrierten Bridge-Spiel bei Keksen und Kaffee sorgte am Abend Drehorgel-Wilhelm aus Godshorn für ein festliches Programm. Seine Musik weckte alte Kindheitserinnerungen und verzauberte so manchen aus der Runde. In gekonnter, lockerer Art trug der Musiklehrer adventlich-weihnachtliche Anekdoten und Lieder vor und animierte die Zuschauer immer wieder zum Mitmachen, so dass die Zeit wie im Flug verging. Als zum Abschluss des Festaktes das gemeinsame Lied „O, du fröhliche“ erklang, spürte jeder: Weihnachten ist etwas Besonderes.
Beim anschließenden festlichen Menü mit Gans oder Heidschnucke oder Fisch saß die große Bridge-Familie noch lange in fröhlicher Stimmung beisammen.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Nordhannoversche Zeitung | Erschienen am 21.12.2010
1 Kommentar
30
Wilhelm Uden aus Hannover-Misburg-Anderten | 12.12.2010 | 23:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.