Anzeige

Burgdorfer Motorsportler fahren durch das Moor

interessiert wurde den Informationen über das Moor zugehört
Der Touristkleiter Friedhelm Naujoks/ Krätze, hatte die Zielfahrt des Burgdorfer Motorsport-Club im ADAC, zum Bernsteinsee geplant. Wer mitfahren wollte, musste um 9:00 Uhr spätestens am Treffpunkt bei Familie Naujoks sein. Das erstes Ziel war die Ortschaft Westerbeck, in der Nähe von Gifhorn. Hier gibt es eine Schmalspurbahn, die ihre Gäste durch die hiesige Moorlandschaft fährt. Hinter einer Streuobstwiese beginnt die erlebnisreiche Fahrt. Mit überdachten Wagen geht es im Wahnsinnstempo mit 6 km/h durch das Große Moor. Auf der Fahrt und am Haltepunkt werden durch wisskundige Mitarbeiter ausführliche Erklärungen über die Entstehung, Beschaffenheit und Verarbeitung des Moores abgegeben. Nach gut zwei Stunden ist die Gruppe wieder am Ausgangspunkt, mit vielen neuen Eindrücken und Erkenntnissen. Der zweite Anfahrtspunkt sollte der Bernsteinsee sein. Der Bernsteinsee ist ein Gewässer in Sassenburg und entstand 1971 beim Bau des Elbe-Seitenkanals als Baggersee. Bei den Ausbaggerungsarbeiten mit einem Schwimmbagger trat Bernstein zutage, der dem See seinen Namen gab. Der Baggersee wurde zu einem Badesee umgewandelt. Der 9,5 Hektar große und bis zu 16 Meter tiefe Bernsteinsee mit seinem türkisgrünen sauberen Wasser, liegt am östlichen Rande des Großen Moors. Der See verfügt über einen großflächigen Badestrand mit feinem weißen Sand. Nach der Mittagspause wurde der See, auf dem auch das Wasserski fahren möglich ist, zu Fuß umrundet. Ein kleiner Abstecher zum Kanal war auch noch drin. Die auf dem Gelände ansässige Kartbahn wurde auch noch in Augenschein genommen, aber fahren wollte heute von den Motorsportlern keiner mehr. Hier ist ein wunderschönes Naherholungsgebiet entstanden – hier kann man die Seele einmal so richtig baumeln lassen. Den Tagesabschluss bildete eine Einladung der Familie Naujoks auf einen gemeinsamen Kaffeeschmaus auf dem heimischen Grund und Boden.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Anzeiger | Erschienen am 15.11.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.