Anzeige

Starker Auftritt der 2. Herren der TSV Burgdorf Volleyball

Mit einer ganz starken Leistung haben sich die 2.Herren von der Saison 2008/2009 verabschiedet: Vor gut 150 Zuschauern verlor man in Northeim nach 5 Sätzen nur äußerst knapp. Vor der teilweise ohrenbetäubenden Kulisse zeigte das Team von Spielertrainer Franz Gründing, dass man im nächsten Jahr in der Verbandsliga mit dem Abstieg nichts zu tun haben möchte. Man startete stark in das Spiel gegen DJK Kolping Northeim. Timm Euler, am Vormittag noch Abitur in Geschichte geschrieben, war bereits wieder aktiv und konnte seine Angreifer gut in Szene setzen. Libero Franz Gründing hat den Annahmeriegel gut organisiert und sorgte so für eine gute Annahme. Nach zwei kritischen (Fehl)Entscheidungen des Schiedsgericht ging dann aber der erste Satz mit 23:25 verloren. Im zweiten Satz lag man bereits mit 12:21 hinten. Nach einer fulminanten Aufholjagd durch starke Aufschläge von Ole Schumann und Stefan Kühle von den 1. Herren zog man bis auf 20:22 ran. Doch auch der zweite Satz ging letztendlich mit 21:25 verloren. Den dritten Satz gewannen die Burgdofer überlegen mit 25:13. Durch einen Sieg im vierten Satz wollte man den Tiebreak erzwingen. Durch eine konzentrierte Leistung gewann man den Satz mit 25:23 Die Überraschung war zum Greifen nah: Der Verbandsligaaufsteiger war kurz davor den Vizemeister der Verbandsliga 4 zu bezwingen. Doch im entscheidenden fünften Satz fehlte das nötige quentchen Glück. Man verlor mit 7:15. Alles in allem war es ein starkes Spiel von beiden Mannschaften. DJK Kolping Northeim verlor das Relegationsspiel gegen VC Nieburg mit 2:3. Damit verbleibt der VC Nienburg in der Oberliga.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.