Anzeige

TSV Burgdorf/Badminton: TSV Burgdorf 1 weiterhin an erster Stelle

Am Samstag, dem 15. Dezember 2012, spielte die TSV Burgdorf diesmal in Sehnde, wo alle Mannschaften mit dem sehr glatten Boden zu kämpfen hatten.

Als erstes ging es gegen unsere Gegner vom letzten Spiel Hannover 96 IV. Während das Damendoppel Quech/Springer den ersten Punkt für Burgdorf in zwei Sätzen holte, brauchte das erste Herrendoppel mit Eylers/Jirjahlke drei Sätze zum Sieg. Das zweite Herrendoppel Rahn/Hundt machte es nach dem ersten verlorenen Satz im zweiten richtig spannend. Bis zum war es ein hin und her, bis schließlich die Hannoveraner knapp mit 26:28 gewannen. Die Punkte zum Unentschieden holten dann Anika Queck mit ihrem Dameneinzel und das Mixed Eylers/Springer in zwei Sätzen. Nach dem verlorenen dritten Herreneinzel kämpften dann Christoph Hundt und Peter Jirjahlke in ihren Herreneinzeln um die Punkte zum Sieg. Da Jirjahlke sein Einzel leider ganz knapp nach drei spannenden Sätzen verloren geben musste, musste Christoph Hundt nach den ersten zwei Sätzen mit 21:8 und einem knappen 19:21 im dritten Satz um den Sieg für Burgdorf kämpfen. Bis 11:10 lagen beide noch dicht bei einander, doch dann entschied Christoph Hundt den Satz mit 21:14 für sich und machte so den Sieg der Burgdorfer möglich.
Im zweiten Spiel ging es dann das erste Mal gegen SG Lehrte/Sehnde, welche sich Verstärkung mit einer ehemaligen Bundesligaspielerin geholt hatte. Trotz dessen konnte das Burgdorfer Damendoppel punkten. Nachdem sie den ersten Satz 21:19 gewonnen konnten, verloren sie den zweiten deutlich mit 10:21 und mussten in den dritten Satz. Dort holten sie erst 5 Punkte auf und gewannen dann auch knapp mit 21:19. Beide Herrendoppeln konnte leider nur das erste als Sieg verbucht werden. Das erste Herreneinzel musste Christoph Hundt verletzungsbedingt aufgeben, da er sich durch den glatten Hallenboden an der Wade verletzt hatte. Auch das zweite Herreneinzel ging verloren. So blieb es dem Mixed und dem Einzel von André Rahn überlassen die letzten nötigen Punkte für das Unentschieden zu holen. So gewann das Mixed mit einem deutlichen 21:3 und 21:6 und auch Rahn hatte keine Probleme und holte den letzten Punkt für die Burgdorfer mit 21:11 und 21:8.
Im neuen Jahr am 26.01.2013 geht es dann mit den nächsten Spielen um 15 Uhr in Burgdorf weiter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.