Anzeige

TSV Burgdorf/Badminton: Marius Hartmann und Philipp Fromme müssen sich mit Platz 3 zufrieden
 geben

Am vergangenen Wochenende stand für 4 SpielerInnen der Welfenpokal in Braunschweig auf der Terminplanung.
Am Samstag spielten Malena Wrensch und Alexander Wachtel im Mixed der Klasse C. Leider kamen beide, die ihre ersten gemeinsamen Erfahrungen im gemischten Doppel machten, nicht wirklich in das Turnier und schieden nach der Gruppenphase aus.
Anschließend stieg Malena Wrensch noch im Kampf um einen Podestplatz im Dameneinzel C ein. Der Kampf endete wie zuvor unglücklich in der Vorrunde. 
„In den knappen Spielen hatte ich meine Nerven nicht im Griff“, ärgerte sich Malena am späten Samstagabend.
Marius Hartmann und Philipp Fromme fuhren am Sonntagmorgen zur 41. Auflage des Welfenpokals, um im Herrendoppel der Klasse B den Pokal in die Auestadt zu holen. Zu Beginn waren beide auch auf einem sehr guten Weg. Den Einzug ins Halbfinale schafften sie als Gruppenerster. 
Im Halbfinale leisteten sich beide im ersten Satz jedoch einen Totalausfall. Dennoch konnten sie das Spiel noch offen gestalten, indem sie den zweiten Satz souverän gewannen. Die Gegner zeigten jedoch in der spannenden Schlussphase des Entscheidungssatzes keine Nerven und setzten sich knapp mit 21:19 durch.
Die Enttäuschung war groß, welches man den beiden im Spiel um Platz drei auch anmerkte. Es war ein Spiel weit unter ihren Möglichkeiten, dennoch konnte am Ende der Podestplatz gesichert werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.