Anzeige

TSV Burgdorf/Badminton: Aufstieg in die Bezirksliga!

Oben von links: André Rahn, Christoph Hundt, Benjamin Eylers, Peter Jirjahlke, Trainer Edu Trochim; Unten von links: Kilian Fenzl, Anika Queck, Janne Springer
Am letzten Spieltag ging es für die 1. Mannschaft in Rinteln um den Aufstieg in die Bezirksliga.

Das erste Spiel ging gegen SG Lehrte/Sehnde. Da Rahn verletzungsbedingt ausfiel, musste Fenzl im 2. Herrendoppel mit Hundt antreten. Nach einem gewonnenen ersten Satz machte sich jedoch die fehlende Spielpraxis bei Kilian bemerkbar und aufgrund vieler Fehler gingen die beiden anderen Sätze leider verloren. Das 1. Herrendoppel mit Jirjhalke/Eylers hatte es ebenfalls nicht leicht, konnte aber am Ende in drei Sätzen gewinnen. Das Damendoppel hatte hingegen keine Probleme und konnte klar in zwei Sätzen punkten.

Obwohl am Handgelenk etwas angeschlagen konnte Queck ihr Dameneinzel klar in zwei Sätzen gewinnen. Fenzl dagegen fand auch in seinem Herreneinzel nicht zur alten Form und musste sich in zwei Sätzen geschlagen geben. Hundt fand nach verlorenem ersten Satz zurück in sein Spiel und holte sich den zweiten. Im sehr hart umkämpften dritten Satz hatte er leider am Ende etwas Pech und verlor knapp mit 20:22. Nun lag es an Jirjhalke, den entscheidenden Siegpunkt zu holen. Leider konnte er seinen Gegner nur wenig entgegen setzen und somit hieß es am Ende mit 4:4 Unentschieden.

Noch konnten die Burgdorfer mit einem Sieg im letzten Spiel gegen den Tabellenletzten den Aufstieg besiegeln, da sie auf den Verfolger Limmer vor dem letzten Spieltag zwei Punkte Vorsprung hatten. Trainer Eduard Trochim äußerte sich bereits nach dem ersten Spiel kritisch über den Trainingseinsatz von Hundt und bemerkte auch den Trainingsrückstand von Jirjhalke, der zusätzlich noch von einer Grippe geschwächt in den Spieltag startete. Da der Gegner SV Victoria Lauenau nur mit einer Dame angereist war, hatten die Burgdorfer schon den ersten Punkt sicher. Queck baute mit einem Sieg in zwei Sätzen die Führung auf 2:0 aus. Im ersten Herrendoppel taten sich Jirjhalke/Eylers erneut schwer. Nach klar gewonnenem ersten Satz mussten sie sich im zweiten schließlich noch mit 21:23 geschlagen geben. Leider hatten die beiden auch im dritten Satz das Nachsehen gegen den sehr starken Gegner. Auch das 2. Herrendoppel von Hundt/Fenzl war wieder hart umkämpft. Nach verlorenem ersten Satz rissen sich die beiden im zweiten Satz am Riemen und holten diesen nach Hause. Im dritten Satz wurden die beiden immer stabiler und holten diesen mit 21:15 nach Hause, somit stand es nun 3:1 für die Burgdorfer. Das folgende Mixed holten Springer/Eylers einmal mehr deutlich nach Hause, somit stand es 4:1 und der Aufstieg war zum Greifen nah. Leider fand Hundt auch in seinem Einzel wieder nicht ins Spiel und musste es in zwei Sätzen abgeben. Jirjhalke zeigte in seinem Einzel dann allerdings eine sehr gute Leistung und besiegelte mit einem Zweisatzsieg den Aufstieg in die Bezirksliga! Das abschließende Einzel von Fenzl rundete das Endergebnis auf 6:2 ab, in welchem der Gegner leider bereits im ersten Satz verletzungsbedingt aufgeben musste.

Das Team blickt nicht zuletzt aufgrund der Neuzugänge auf eine schöne und erfolgreiche Saison zurück und freut sich nun auf die neue Saison und neue Herausforderungen in der Bezirksliga.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.