Anzeige

TSV Burgdorf/Badminton: AueCityCup 2018: TSV Burgdorf holt sich den Pokal zurück!

Leona Reinert und Fabian Sperber
 
Fabian Sperber
Nach den Rekorden der letzten Jahre mit jeweils über 200 Meldungen gingen diesmal nur rund 130 Teilnehmende auf Punktejagd. Diese allerdings erlebten ein umso entspannteres Turnierwochenende und viele spannende Partien. Am Ende kehrte der Vereinspokal nach sechs Jahren wieder zurück in die Auestadt.

Beste Bedingungen bei angenehm frischen Temperaturen herrschten zum Start ins Turnier, das traditionell mit dem Mixed begann. Auch sportlich legten die Gastgeber von der TSV Burgdorf einen Traumstart hin: Fabian Sperber und Leona Reinert holten sich in der B-Klasse nach vier Siegen bei einer Niederlage den 1. Platz und damit gleich die ersten drei Punkte für die Vereinswertung. Ebenfalls in der B-Klasse landete Lokalmatador Enrico Wenzel an der Seite von Janine Weber (Union Heyrothsberge) zudem auf einem beachtlichen 3. Rang.
Sperber erwischte auch im Einzel einen tollen Start mit drei Siegen. Das direkte Duell mit dem einzigen ebenfalls bis dato ungeschlagenen Daniel Zieseniß (TuS Wunstorf) avancierte somit zum Höhepunkt am Samstagabend. Hier allerdings zog der Auestädter mit 24:35 deutlich den Kürzeren. Zu präzise und fehlerlos war das Spiel des Wunstorfers, der mit seinem 7. Titel zu einem der drei erfolgreichsten ACC-Spielern aller Zeiten avancierte. Für Sperber sprang nach einem weiteren Sieg am Ende ein 2. Platz heraus. Malena Wrensch und Leona Reinert holten noch weitere Podestplätze für die Burgdorfer, so dass die TSV die Vereinswertung nach dem ersten Tag knapp anführte.
Am Sonntag standen die Doppel auf dem Plan. Im Damendoppel B setzte sich das Duo Leona Reinert/Ann-Kathrin Zahn (TSV Burgdorf/Heeßeler SV) schnell an die Spitze und dominerte das Feld bis zum Schluss. Fromme und Anika Queck sorgten mit ihrem 2. Platz im Damendoppel C anschließend noch für zwei weitere Burgdorfer Punkte. Eine Überraschung schafften Andre Machann und Stephan Opitz im Herrendoppel D, die in einem dramatisch engen Feld auf einem hervorragenden 2. Platz sprangen. 15 Zähler in der Gesamtwertung bedeuteten schließlich den Sieg für die TSV Burgdorf. Nach 6 Jahren kehrt der begehrte Wanderpokal endlich wieder nachhause zurück.

Die Gewinner im Überblick:

Mixed B: Fabian Sperber / Leona Reinert (TSV Burgdorf)
Mixed C: Max Dicker / Inga Kindermann (VfV Hildesheim)
Mixed D: Dennis Mauritz / Cordula Curs-Springer (Adler Hämelerwald)

Herreneinzel B: Daniel Zieseniß (TuS Wunstorf)
Herreneinzel C: Dennis Mauritz (VfB/SC Peine)
Herreneinzel D: Robin Denzer (VfL Grasdorf)
Dameneinzel B: Janine Weber (Union Heyrothsberge)
Dameneinzel C: Merle Weber (SuS Sehnde)
Dameneinzel D: Doreen Laudon (SV Olvenstedt)


Herrendoppel B: Hai Vu Dang / Minh Thinh Nguyen (SV Harkenbleck / Hannover 96)
Herrendoppel C: Tilmann Petersen / Benjamin Möller (FC Schwalbe Hannover)
Herrendoppel D: Manfred Schubert / Jens Kretschmer (Lehrter SV / SuS Sehnde)
Damendoppel B: Ann-Kathrin Zahn / Leona Reinert (Heeßeler SV / TSV Burgdorf)
Damendoppel C: Alina Schaper / Merle Weber (SuS Sehnde)
Damendoppel D: Diana Zitser / Vivien Dankers (FC Schwalbe Hannover / VfL Grasdorf)

Vereinswertung:
1. TSV Burgdorf (15 Punkte)
2. SuS Sehnde (13)
3. VfL Grasdorf (11)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.