Anzeige

TSV Burgdorf/Badminton: 3. Mannschaft spielt zwei Mal 3:5

Trotz intensiver Bemühungen von Mannschaftsführer André Machann gelang es nicht, eine zweite Dame für den Punktspieltag zu bekommen. So musste die Mannschaft die Partien schon mit jeweils einem Minus-Punkt in Bemerode beginnen. Zum Glück hatte der Gastgeber TSV Bemerode 3 für ein leckeres Büfett gesorgt, so das einem schönen Spieltag nichts mehr im Wege stand.

Der erste Gegner hatten war die Spielgemeinschaft SG Lehrte/Sehnde/Goltern 4. Es wurde mit den beiden Herrendoppeln gestartet. Leider gingen beide Herrendoppel an die gegnerische Mannschaft. Auf dem dritten Spielfeld kämpfte Johanna Friehe um den ersten Punkt für die Burgdorfer. Sie musste den ersten Satz mit 9:21 abgeben, konnte den zweiten Satz dann aber mit 21:9 für sich entscheiden. Im dritten Satz musste sie sich mit 10:21 der stärkeren Spielerin aus Lehrte geschlagen geben. Bei den Herreneinzeln kam man besser zurecht. Ingmar konnte das
1. Herreneinzel mit 21:12 und 23:21 für sich entscheiden und Thorsten legte im 2. Herreneinzel souverän mit 21:10 und 21:10 nach. Leider musste André sich im 3. Herreneinzel mit 7:21 und 14:21 geschlagen geben. Im Mixed konnten dann Johanna und Horst nach holperigem Start im dritten Satz mit 18:21; 21:11; 21:11 den dritten Punkt holen. So lautet das Mannschaftsergebnis 3:5 gegen SG Lehrte/Sehnde/Goltern.

Die zweite Begegnung an diesem Spieltag wurde gegen den SSV Langenhagen 4 ausgetragen. Die Langenhagener hatten nur drei Herren am Start.
So hatten beide Mannschaften schon ein Spiel verloren, bevor überhaupt gespielt wurde. Das Herrendoppel konnten Ingmar und Thorsten deutlich mit 21:13 und 21:14 gewinnen. Im Dameneinzel musste Johanna sich knapp mit 18:21 und 19:21 geschlagen geben. Leider gingen alle Herreneinzel verloren, wobei Ingmar im 1. Herreneinzel sich erst im dritten Satz geschlagen geben musste. Thorsten hatte nicht nur gegen den Gegner zu kämpfen sondern auch gegen das Spielglück. Bei insgesamt 18 Netzrollern, die leider gegen uns ausgingen, war ihm ein gewisser Frust anzusehen. Das gewonnene Mixed änderte auch nichts mehr an der zweiten Niederlage dieses Tages mit 3:5.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.