Anzeige

TSV Burgdorf Volleyball: 7-1=2

Burgdorf: Neue Realschulhalle | Nein, der Autor hat das Rechnen weder verlernt, noch neu erfunden. Die Rechnung ist dennoch bestechend einfach. Die U16-Jungen-Staffel besteht aus 7 Mannschaften. Am vergangenen Freitag hat Gehrden leider und zum Bedauern aller, sein Team vom Spielbetrieb zurück gezogen.

Hier springt nun unsere äußerst lebendige U16 in die Bresche. Aus 1 mach 2. Die TSV Burgdorf spielt von nun ab mit 2 U16-Mannschaften in der Staffel und übernimmt den Platz von Gehrden. Eine klassische Win-Win-Situation. Der Spielplan bleibt , die Anzahl der Spiele bleibt bestehen und die vielen Burgdorfer Junx haben doppelt so viele Spielanteile.

Damit hat heute das Team 1 (mit Adrian, Constanin L., Cedric, Malte, Steffen und Joscha) in Neustadt gegen Bordenau sowie Ilten gespielt. Leider gingen beide Spiele mit 0:2 verloren. Bordenau hat seinen Heimvorteil mit entsprechender Zuschauerunterstützung ausgenutzt. Es fehlte nicht viel, und beim nächsten Spiel wird's anders herum ausgehen! Das Spiel gegen Ilten war deutlich hochklassiger und hat trotz doppeltem Satzverlust mehr Spaß gemacht. Die Eigenfehlerquote war aber dann doch zu hoch.

Team 2 (mit Constantin J., Julius, Philipp, Hendrik, Tim und Niklas) hatte es mit Rethen und Herstorf zu tun. Rethen murmelte 2 Sätze lang die Bälle übers Netz und war damit leider erfolgreich. Anders liefs im Spiel gegen Helstorf. Hier stimmten Einstellung, Aufstellung, Motivation und Beweglichkeit. Mit einem 2:0 - Sieg war die Freude groß.

Fazit: 7-1=2 ist völlig richtig. Wir arbeiten ab jetzt an noch mehr 2:0.

Ein Bericht von Kai Hartel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.