Anzeige

TSV Burgdorf / Badminton: Sieg und Niederlage für die TSV Burgdorf IV

Erfolg gegen Hannover 96 / Niederlage gegen Primus Ronnenberg

Keine leichte Aufgabe! Die verletzungs- und krankheitsgeschwächte 4. Mannschaft kehrt mit einem knappen 5:3-Sieg und einer verheerenden 1:7-Niederlage aus Hannover zurück. Durch das längerfristige Ausfallen des Jugendtalents Kathleen Schön und der kurzfristigen Erkrankung von Mattea Eden konnte die Vierte nur mit einer Dame den heutigen Spieltag gegen Hannover 96 und den ungeschlagenen Tabellenführer Ronnenberg bestreiten.

Begonnen wurde mit dem Spiel gegen die 8. Mannschaft von Hannover 96. Traditionell wurden als Erstes die Doppel ausgetragen. Das zweite Herrendoppel Buchholz/Zielke musste sich in zwei Sätzen geschlagen geben. Nach einem schlechten Start des ersten Doppels Feldmann/Klatt, der erste Satz ging folgerichtig an Hannover kamen Hartmut Feldmann und Klaus Klatt im zweiten Satz ins Spiel und konnten, auch dank der strategischen Anweisungen von Verbandsklassespielerin Anika Queck in der Pause, den zweiten Satz drehen und daraufhin den Sack im dritten Satz zumachen. Das Mixed Buchholz/Hoffmann zeigte eine solide Leistung und holte mit 22:20 und 21:15 den zweiten Punkt für Burgdorf. Beim Stande von 2:2 sollten die Einzel die Entscheidung bringen. Nele Hoffmann machte in ihrem Dameneinzel eine gute Figur und schlug ihre Kontrahentin 21:14 und 21:11. Die Herreneinzel waren hart umkämpft. Thorsten Zielke kämpfte verbissen in drei Sätzen, konnte aber am Ende seine Siegesserie leider nicht fortsetzen. Auch das erste Herreneinzel ging über die volle Distanz, wobei Klaus Klatt mit Siegeswillen alles gab und letzendlich seinen Gegner bezwang. Hartmut Feldmann besorgte das Endresultat von 5:3 mit einer guten Leistung in seinem Einzel, welches er in zwei klaren Sätzen gewann.
Gegen den bisher ungeschlagenenen Tabellenführer SG 05 Ronnenberg sollte es nicht so rosig zugehen. In den Doppeln gab es Lichtblicke, nachdem etwa im ersten Satz des ersten Herrendoppels Feldmann/Klatt mit 16:10 führten, doch diese Leistung konnte nicht beibehalten werden und beide Doppel wurden in zwei Sätzen verloren. Auch in den Einzeln hatte Ronnenberg einen guten Stamm gestellt. Keines der vier Einzel konnte gewonnen werden. Im Mixed strahlten Horst Buchholz und Nele Hoffmann mit einer überdurchschnittlichen Leistung und konnten in einem harten Dreisatzspiel, mit starker Abwehr und scharfen Gegenangriffen in die Mixed-Punkte das Tempo halten und den Ehrenpunkt für Burgdorf erbringen.
Der Fazit des Tages: Ronnenberg ist nicht zu stoppen und so gut wie aufgestiegen, doch Burgdorfs Vierte lässt sich nicht entmutigen und steuert weiter auf das obere Drittel der Tabelle zu. (Klaus Klatt)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.