Anzeige

Sensationssieg der TSV Hannover-Burgdorf gegen TBV Lemgo

Der Schlusspfiff! Der Jubel nach dem 26:25 kannte keine Grenzen.
Wer hätte das gedacht? Über 4.000 begeisterte Zuschauer in der AWD Hall sahen den Sensationssieg der TSV Hannover-Burgdorf gegen, die mit vielen Nationalspielern gespicktem Team, TBV Lemgo mit 26:25 Toren. Die ehemalige Stadionsporthalle glich nach dem Schlusspfiff einem Tollhaus.
Das waren zwei wichtige, nicht einkalkulierte Punkte, gegen den Abstieg. Mit 9 Pluspunkten nach 16 Spielen liegt die TSV (fast) im Soll.
Eine tolle, geschlossene Mannschaftsleistung, mit einem überragenden Nenad Puljezevic, Torwartneuzugang aus Ungarn, war nötig, um die Lemgoer zu schlagen.
Nach knapp 10 Minuten lagen die Burgdorfer schon mit 7:2 vorn. Das reichte dem Coach Volker Modrow. Er nahm schon früh eine Auszeit. Zur Halbzeit lag der Favorit mit 13:15 zurück.
Was sich aber in den ersten knapp 5 Minuten der 2. Halbzeit abspielte, konnten die Zuschauer kaum glauben. Lemgo erzielte nach 4:49 Min. ihr erstes Tor im zweiten Abschnitt. Nach der ersten Führung durch Holger Glandorf, seinem einzigen Treffer, zum 20:19 für die Gäste, befürchteten die Heimzuschauer eine weitere Niederlage.
Doch der Kampfeswille und die Treffsicherheit in den nächsten Minuten, mit 4 Toren in Folge, lies die Halle zum Tollhaus werden. Nachdem Lars Lehnhoff, mit seinem 4 Treffer, nach 59:40 Min. das 26:24 erzielte waren die Zuschauer aus dem Häuschen.
Damit hatte das Team von Frank Carstens den Zuschauern ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk gemacht.
Es waren viele Zuschauer zum ersten Mal beim Handball, aber bestimmt nicht zum letzten Mal.
Die Spieler müssen aber dieses Jahr noch drei Spiele bestreiten. Die Weihnachtsfeiertage werden sie sich etwas zurückhalten müssen, denn mit HSV Hamburg (Mi., 23.12.) kommt ein Verein, gegen den wohl kein Punkt zu holen ist. Aber warum nicht???
Bei den beiden Auswärtsspielen bei der SG Flensburg-Handewitt, dem nördlichsten Verein, und HBW Balingen, dem südlichsten Verein (in der Nähe von Freiburg) zwischen den Feiertagen, wären zwei Punkte eine tolle Ausbeute.
Zum ersten Spiel im neuen Jahr kommt dann Frisch Auf Göppingen, mit dem ehemaligen Burgdorfer Michael Thiede, am 10. Februar in die AWD Hall nach Hannover.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Anzeiger | Erschienen am 21.12.2009
2 Kommentare
2.796
Peter Doms aus Uetze | 21.12.2009 | 10:31  
49.646
Reinhold Peisker aus Burgdorf | 28.12.2009 | 09:41  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.