Anzeige

Heesseler SV - 3.Fußballmannschaft: Klassenerhalt geschafft!

Weiterhin in der 3.Kreisklasse am Ball - die "Dritte" des Heesseler SV!
Die Konstellation: In einer Dreierrelegation der Tabellenzehnten der 3.Kreisklassen sollte noch ein Absteiger gefunden werden.

Erstes Spiel: FC Rethen II. – TSV Bordenau II. 5-2. Somit war klar, dass Heessel mit einem Sieg gegen Bordenau den Abstieg verhindern konnte.

Der HSV spielte in folgender Aufstellung:

Christian Bösch, Benedikt Schmidtmann, Nils Wendland, Dennis Voigt, Arne Mätzel, Michael Gruß, Steffen Titze, Marcel Koschmieder, Timo Müller-Isernhagen, Lars Gundlach, Dennis Dombrowski



Wechsel: Ole Wunderlich für N. Wendland (28.), Marco Großöhmichen für Gundlach (35.), Markus Diedrich für Müller-Isernhagen (46.), Björn Wendland für Dombrowski (84.)


Zum Spielverlauf:
Die 3. Herren begann extrem nervös und unkonzentriert. Schon nach 5 Minuten stand es 0-1. Danach konnte man sich das ein oder andere Mal bei Keeper Christian Bösch bedanken, dass es keinen weiteren Gegentreffer gab.

Der erste vernünftig über Außen vorgetragene Angriff über Steffen Titze landete in der Mitte bei Dennis Dombrowski, der zum 1-1 einschießen konnte (43.). Bis zur Pause musste Heessel dreimal verletzungsbedingt wechseln.

Zur 2.Halbzeit fand man endlich besser ins Spiel und ging nicht unverdient durch einen Sololauf von Arne Mätzel durch die komplette Abwehr in Führung (55.). Das Spiel schien entschieden und der dritte Heesseler Treffer eine Frage der Zeit. Durch einen Abwehrfehler nahm das Spiel aber wieder eine andere Wendung, da Libero Bene Schmidtmann einen durchgebrochenen Gegenspieler nur noch durch ein Foul als letzter Mann stoppen konnte und folgerichtig die rote Karte sah. Zu allem Überfluss springt der anschließende Freistoß kurz vor Torwart Christian Bösch auf, landet in seinem Gesicht und von da aus im Tor (69.).

In der Folge taten beide Mannschaften wenig für die Offensive, so dass es nach Unentschieden aussah. In der 82. Spielminute wird ein langer Abschlag vom Heesseler Keeper zunächst von einem Verteidiger per Kopf abgewehrt. Der Ball springt einmal auf und Dennis Dombrowski versucht es mit dem Rücken zum Tor mit einem Fallrückzieher. Da der Torwart aus seinem Tor geeilt war, fliegt der Ball tatsächlich in hohem Bogen über die Verteidiger und den Torwart aus ca. 15 Metern ins verlassene Tor. Der Jubel bei den zahlreichen Zuschauern kannte keine Grenzen mehr.

In den letzten verbliebenen Minuten schmissen sich die Heesseler Spieler in jeden Schussversuch des Gastes und brachten die wichtige Führung über die Zeit. Endlich konnte Vereinswirt Tiny van Bommel mal wieder das 3-Liter-Weizenglas mit Inhalt füllen, das sie 3.Herren bei Heimsiegen als Siegprämie erhält.

Das abschließende Spiel zwischen Rethen und Heessel war mit diesem Ergebnis unnötig geworden und wurde vom Staffelleiter abgesetzt. Die Reserve aus Bordenau muss leider den Gang in die 4.Kreisklasse antreten, wohingegen die Heesseler Drittvertretung auch im zweiten Jahr nach der Rückkehr die Klasse hält.

Es bleibt zu hoffen, dass sich der Kader im nächsten Jahr etwas breiter aufstellt als in zahlreichen Spielen in dieser Saison und die 3.Herren auch in der Saison 2012/2013 dem Spielbetrieb nachgehen kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.