Anzeige

Heesseler SV - 1.Fußball-Herrenmannschaft: Mark Wielitzka wird gleich "Spieler der Woche" in den USA!

Mark Wielitzka (letzte Reihe mit der Nr.13) mit seinen Teamkollegen
  Mark Wielitzka, Heeßeler Landesliga Fußballer, weilt zur Zeit in den USA, wo der 24-Jährige neben seinem Studium der Physik in North Carolina natürlich auch Fußball spielt.


Mark öffnet für uns sein „sportliches Tagebuch“:


Am Flughafen angekommen hat mich dann unser Co-Trainer Frankie Dodou Taal abgeholt und in mein Appartement gebracht.

Das Appartement hat drei Zimmer, zwei Badezimmer, Wohnzimmer und Küche, wobei wir dort zu fünft wohnen. Neben mir noch zwei Engländer und zwei Amerikaner.

9-Länder-Kader

Der Kader unserer Mannschaft besteht aus 44 Spielern und aus allen möglichen Ländern:
Finnland, Schweden, Norwegen, Island, Spanien, England, Deutschland, Ghana und den USA. Unsere Vorbereitung hier dauerte nur zwei Wochen, hatte es aber trotzdem in sich.

1.Training um 6:30 Uhr

Trainiert wurde immer morgens um halb sieben vor der Uni und nachmittags um 16 Uhr. Die frühen Einheiten haben mich auch ziemlich umgehauen, da war ich meistens noch nicht wirklich „hochgefahren“. Nachmittags konnte eine Einheit dann auch durchaus mal drei Stunden dauern, was mir aber überhaupt nichts ausmachte, da ich ja eh der Spielertyp bin, der mehr über die Kondition kommt…

Dribbeln hoch im Kurs

Das Niveau ist im Großen und Ganzen schon besser, als ich es mir vorgestellt habe. Die Jungs haben meist eine ziemlich gute Technik und sind auch athletisch, aber das Spielverständnis ist noch ausbaufähig. Es wird selten schnell, mit einem oder zwei Kontakten gespielt, sondern oft versucht alles durch Dribblings zu lösen.

Während eines Trainings habe ich mir bei einem Pressschlag eine Platzwunde auf dem rechten Spann zugezogen, habe vorher auch noch nicht gehört, dass so was geht. Das hieß für mich kurz vor Saisonstart erstmal einige Trainingseinheiten aussetzen.

2.Training bei 36°C

Bis heute hatten wir 6 Spiele, von denen wir 5 gewonnen (3:1, 6:1, 1:0, 10:1 und 4:0) und eins verloren (0:2) haben. Ich hab dabei 6-mal getroffen. Die Regeln sind hier etwas verändert.

Man darf so oft wie man möchte auswechseln und auch ausgewechselte Spieler wieder einwechseln. Da wir nachmittags hier Temperaturen von bis zu 36°C haben ist diese Regelung gar nicht so schlecht. Ich habe dadurch auch pro Spiel im Schnitt nur 45min gespielt, weil wir ein 4-4-2 spielen und meistens nur vier Stürmer eingesetzt werden.

„Spieler der Woche“

Nach den ersten drei Spielen wurde ich zum „Spieler der Woche“ in unserer Liga gewählt, was aber nur durch die Statistiken bestimmt wurde. Also, wenn man zum Beispiel 3 Tore in einem Spiel schießt bei denen man 3 mal angeschossen wird, so wie es bei mir meist der Fall ist.

Der Originalbericht in den USA-Medien:

Soccer's Mark Wielitzka named Player of the Week

Fayetteville, NC - The USA South Athletic Conference has released it weekly awards for September 6th, and North Carolina Wesleyan is pleased to announce that senior Mark Wielitzka of men's soccer has earned Player of the Week recognition for his performance over the past seven days. The senior forward from Hanover, Germany helped the Bishops begin the season with a 3-0 record by scoring two goals and adding two assists for six points last week.
In a 3-1 win over Guilford, Wielitzka scored the eventual game-winning goal in the 70th minute. In a 6-1 win over Rutgers-Newark, he assisted on the team's fifth goal before tallying a score of his own to complete the match's scoring. Finally, in a 1-0 victory over New Jersey City, Wielitzka assisted on the match's only goal to help secure the 2010 Roger Taylor Fall Classic title.

Congratulations Mark!


Statistik, Statistik und nochmals Statistik

Hier dreht sich alles nur um die Statistiken, also Tore und Vorlagen, wobei ein Tor 2 Punkte bringt und eine Vorlage einen Punkt. Außerdem wird auch noch berechnet, wie viele Schüsse man pro Tor benötigt, wie viele Schüsse aus Tor gingen und so weiter.

Alle weiteren Infos unter:
http://www.ncwcsports.com/mens/soccer

Über 8 Stunden Busfahrt

Am letzten Wochenende hatten wir ein Auswärtsturnier mit 2 Spielen in New Jersey. Das hieß erstmal circa 8 ½ Stunden Busfahrt. Wir sind in der Nacht von Donnerstag auf Freitag angekommen und hatten dann am Freitag und Samstag jeweils ein Spiel. Von dem College aus konnte man direkt auf New York City Down Town gucken, ist schon eine beeindruckende Skyline. Am Samstagabend sind wir dann auch zum Time Square gefahren.

Die Anlage

Die North Carolina Wesleyan Soccer-Komplex ist eines der schönsten Fußball-Division III in Einrichtungen der Nation angesehen und spielt zu Hause in unseren Battling Bishop Fußball und Lacrosse-Squads.

Das Spielfeld misst 120 x 80 Meter und hat eine natürliche Hybrid-Bermuda Gras Tifton Oberfläche, die das ganze Jahr über spielen können und gibt dem Gebiet eine "Golfplatz" Aussehen. Die Abmessungen des Feldes, zusammen mit der hochwertigen Oberfläche, ideal für die Spielbedingungen und Freude am Spiel zu ermöglichen.. Der Komplex liegt am südlichen Ende des Campus gelegen, eingebettet zwischen malerischen Wäldern und den Fieldhouse.


Fortsetzung folgt!

Mark absolvierte bereits über 250 Spiele für den HSV:
http://www.myheimat.de/burgdorf/sport/heesseler-sv...
0
2 Kommentare
9.287
Lars Klingenberg aus Lehrte | 15.09.2010 | 09:19  
675
Egon Gerlach aus Burgdorf | 15.09.2010 | 11:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.