Anzeige

Friedrich-Karl (Carlo) Wiesener 80 Jahre

Vor kurzem vollendete Karl-Friedrich (Carlo) Wiesener sein 80stes Lebensjahr.
Neben anderen Hobbies, insbesondere seine Liebe zum Spargel und die vielfältige Beschäftigung damit, war er ein begeisterter Tennisspieler. Er trat
1952 in den Tennisclub TSV Burgdorf ein. Zu der Zeit hatte der Club bereits
150 Mitglieder. Nach der Freigabe der 2 vorhandenen Tennisplätze durch die
britische Besatzungsmacht Ende 1949 hatte sich der Tennisclub sportlich und gesellschaftlich schon stark entwickelt und stellte einen bedeutenden Faktor
in Burgdorf dar. Es fanden schon Meden(punkt)spiele statt und es wurde kräftig gefeiert. Im Jahre 1965 löste Carlo Wiesener Erhardt (Harry) Päseler
als 1. Vorsitzenden ab. Dieses Amt bekleidete er bis 1973. In diese Zeit fallen
zahlreiche Höhepunkte. So etwa das 40-jährige Jubiläum im Jahre 1966 mit der
Einweihung des vierten Tennisplatzes und abschließendem "Festball mit Fest-
essen" unter Beteiligung von 200 Mitgliedern und Gästen.
Anfang 1968 wurden erste Überlegungen zum Bau eines neuen Clubhauses
angestellt. Ende 1970 waren die finanziellen und rechtlichen Voraussetzungen
durch den besonderen Einsatz von Wiesener, der dabei auch einige Wider-
stände überwinden musste, geklärt. Die Bauarbeiten konnten beginnen. Bei
deren Durchführung konnte der 1. Vorsitzende auf das Fachwissen und den
besonderen Einsatz der Bauexperten Berni Fuhse und Oskar Schulna zurück-
greifen. Der 21.05. 1971 war ein grosser Höhepunkt in der Geschichte des Clubs: Die festliche Einweihung des neuen Clubhauses mit vielen Gästen
aus Politik und Verwaltung.
Im vorletzten Jahr seiner Amtsperiode begannen bereits Vorbereitungen zum
Bau von drei weiteren Tennisplätzen, in die K-F. Wiesener wiederum in ver-
traglicher und finanzieller Hinsicht stark involviert war.
Die 7 Jahre als 1. Vorsitzender sind somit als sehr ereignisreicher und erfolg-
reicher Abschnitt in der Geschichte des Tennisclub TSV Burgdorf gekennzeich-
net.
Carlo Wiesener ist seinem Club weiterhin in alter Treue verbunden und ver-
folgt das Geschehen mit grossem Interesse. Den Dank für sein Wirken verbindet der Tennisclub mit den besten Wünschen für viele weitere, gesunde Jahre.

Kurt Meyer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.