Anzeige

Frauenmannschaft des SV Sorgensen startet das Projekt „Organspende schenkt Leben“

Die Frauenmannschaft des SV Sorgensen startete beim Fußball-Integrationsturnier des NFV in Rethmar das Projekt mit dem Thema „Organspende schenkt Leben“. Auf einen Infostand wurde Infomaterial zum Thema Organspende verteilt. Die Damen des SV Sorgensen wollen sich weiter mit dem Thema Organspende auseinandersetzen und die Bereitschaft fördern, einen Organspendeausweis bei sich zu führen.
Die Fußballerinnen des SV Sorgensen wollen sich darauf besinnen, was den Sport besonders auszeichnet: Teamgeist nämlich.
Motiviert wurden die Damen des SV Sorgensen durch den SV 06 Lehrte, der sich schon seit mehreren Jahren mit dem Thema Organspende beschäftigt.
„Wir freuen uns, dass sich die Damenmannschaft des SV Sorgensen mit dem Thema Organspende beschäftigt. Wir werden vom SV 06 Lehrte das Projekt der Damen so gut wie möglich unterstützen, so Dirk Ewert vom SV 06 Lehrte.
Jährlich sterben in Deutschland Menschen, weil ihnen kein geeignetes Spendeorgan zur Verfügung steht. Eine der Hauptursachen hierfür ist, dass mehr als 80 Prozent der Bürgerinnen und Bürger ihre Entscheidung für oder gegen eine Organ- oder Gewebespende nicht schriftlich dokumentiert haben. Das Projekt des SV Sorgensen soll nun nachhaltig zu einer größeren Akzeptanz von Organspende beitragen und die Bereitschaft fördern, einen Organspenderausweis bei sich zu führen.
Gerade Fußballerinen und Fußballer zeichnen sich durch eine hohe Bereitschaft aus, sich für soziale Anliegen stark zu machen.
Weitere Aktionen wie Infostände bei diversen Veranstaltungen sollen folgen.

Der nächste Informationsstand wird am 03.07.2011 beim NFV Kreis Hannover Land Staffeltag der Herren & Junioren in Burgdorf Veranstaltungszentrum
ab 10.00 Uhr anwesend sein.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Anzeiger | Erschienen am 01.07.2011
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.