Anzeige

Berichte vom Spieltag der TSV Burgdorf Volleyball | TSV Burgdorf | TSV Burgdorf Volleyball

Das Meisterschaftsteam
  Durchwachsender Spieltag für unsere 1. Mannschaften. Die 1. Herren der TSV Burgdorf Volleyball verloren ihre beiden Heimspiele. Damit riss nach zehn Siegen die Siegesserie. Gegen Holdenstedt gab es im ersten Spiel den erwarteten heißen Kampf. Leider mit schlechtem Ausgang für die Burgdorfer. Mit 3:2 (13:15 im Tie-Break) verlor man das Spiel. Im zweiten Spiel wartete kein geringerer als der alte und neue Spitzenreiter Vahrenwald. Im Hinspiel gab es eine 3:0 Niederlage. Dieses Mal wollten es die Burgdorfer besser machen und konnten auch nach 0:1 Rückstand auf 1:1 ausgleichen. Doch die beiden folgenden Sätze gingen verloren – und so auch das Spiel mit 1:3. Somit steht das Team um Trainer Heiko Fuchs nur noch auf dem vierten Platz. Um noch um den Aufstieg mitzuspielen muss am kommenden Sonntag in Bröckel (Tabellenzweiter) ein Erfolg her.

Abstieg nicht mehr möglich - Aufstieg unwahrscheinlich! 1. Damen mit Sieg gegen Wettbergen und mit Niederlage gegen Holdenstedt im letzten Heimspiel der Saison. In der Landesliga 7 schlägt weiter jeder jeden und so bleibt weiterhin ein Mittelfeld von 5 Teams dicht zusammen, das die Plätze 2 bis 6 unter sich ausmachen wird. Der Spieltag der 1. Damen des TSV passt in dieses Bild. Gegen den TuS Wettbergen reichte es zu einem 3:1 Sieg, wobei der letzte Satz nach einer furiosen Aufschlagserie von Carola Kankelfitz über 17:0 zu einem unglaublichen 25:6 führte. Den Wettbergenerinnen gelang es in dieser Phase des Spiels auch bei guter Annahme nicht, den Ball im Burgdorfer Feld unterzubringen. Zu stark der Block, zu stark die Feldabwehr, zu druckvoll der Burgdorfer Gegenangriff. In diesen Augenblicken war das blamable Hinspiel, das nur durch eine Entscheidung am Grünen Tisch zugunsten des TSV gewertet wurde, schnell vergessen. Wiedergutmachung war auch für das zweite Spiel des Tages angesagt, denn im Hinspiel in Holdenstedt fühlten sich die Spielerinnen des TSV durch die Zuschauer provoziert und im Spiel sehr gestört. Doch der SV Holdenstedt trat im Rückspiel als spielerisch starkes und sympatisches Team auf. Mit 18:25 und 12:25 kamen die TSV-Damen in den ersten Sätzen unter die Räder. Im dritten Satz entwickelte sich dann ein hochklassiges Spiel mit langen Ballwechseln, druckvollen Angriffen und fantastischer Abwehrarbeit auf beiden Seiten. Die Zuschauer hätten sicher noch gerne einen weiteren Durchgang gesehen, aber mit 23:25 ging auch der letzte Satz an Holdenstedt. Es spielten Katjana Stark, Petra Palnau, Carola Kankelfitz, Melanie Sengkin, Karolin Thieleking, Nora Jarius, Petra Gründing, Tanja Hauf, Ines Kruse, Stefanie Reimann und Karin Klüsener.

Mehr Mühe als erwatet hatten die 2. Herren beim Tabellenletzten der Landesliga 5 SV Altencelle. Nachdem Engensen im ersten Spiel knapp mit 3:2 gewonnen hat, war man gewarnt, dass Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Mit einem effektiven, wenn auch nicht gut anschaubaren Spiel, gewann man die ersten beiden Durchgänge. Ab dem zweiten Satz spielte nun doch der etatmäßige Steller Timm Euler. Im dritten Satz verlor man auf Grund von Aufschlagfehlern und Abstimmungsproblemen in der Schlussphase mit 24:26 und musste in den vierten Satz. Letztendlich gewann man das Spiel mit 3:1 und konnte so gegen überraschend starke Altenceller die Tabellenführung behaupten.

Am heutigen Sonntag haben die 2. Damen auswärts gegen Bothfeld gespielt. Die Damen haben nach einem Hänger zu Beginn des Jahres die Spur wiedergefunden. Sie gewannen mit 3:0 und greifen weiter als erster nach der Meisterschaft. Diese ist ihnen bei nur noch einem ausstehenden Spiel fast nicht mehr zunehmen.

Eine Meisterschaftsfeier gab es heute schon bei den 3. Damen. Sie konnten bereits heute gegen Westercelle mit einem 3:0 vorzeitig die Meisterschaft der Kreisliga und den Aufstieg in die Bezirksklasse feiern. Da SV Hambühren zurückgezogen hat, steht nur noch ein Spiel in zwei Wochen aus. Dieses wollen die jungen Damen auch noch gewinnen, um diese Saison ungeschlagen zu bleiben. Zur Meisterschaft gratulieren wir sehr!! Hoffen wir, dass es diese Saison noch mehr davon gibt.

Zwei Heimsiege für die 3. Herren. Die größte Überraschung war, dass dem bislang ungeschlagenen Tabellenführer Aligse zwei Punkte abgenommen werden konnte. Das zweite Spiel gegen Bröckel wurde ebenfalls gewonnen.

Ebenfalls zwei Siege feiern konnte die weibliche C-Jugend: Gegen Rethmar und Hämelerwald gab es jeweils einen 2:0 Erfolg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.