Anzeige

Auswärtssieg in Nettelstedt!

die Bade-Gruppe
 
Auswärtssieg!
Auswärtssiege sind schön!


Zum ersten Mal in dieser Saison fuhren wir, die HANDBALLFANS BURGDORF, am 27. Dezember mit einem großen Reisebus zum Auswärtsspiel unserer Mannschaft der TSV Hannover-Burgdorf nach Nettelstedt-Lübbecke. Entsprechend groß war die Vorfreude. Mit ausreichend Proviant enterten wir den Bus und ließen uns entspannt in die Sitze fallen. Bester Laune stimmten wir uns mit den fanclubtypischen Liedern ein, das „Mausoleum“ war dabei stimmgewaltiger Höhepunkt. Immer wieder schön ist, dass sich Jung und Alt wohl fühlen und mit Spaß dabei sind. Die mitgebrachten Futter-Boxen wurden herumgereicht und es sollte uns an nichts fehlen.

Überpünktlich erreichten wir Nettelstedt und unsere „Bade-Delegation“ schwang sich aus dem Bus. In Badehose und Badelatschen stimmte sich eine kleine Gruppe auf das Spiel ein, dies konnte sich durchaus sehen lassen und erntete erstaunte Blicke.

Die Merkurhalle war in dieser Saison erstmals ausverkauft und selbst Familienmitglieder der Spieler hatten keine Chance mehr, Karten zu bekommen - sie mussten das Spiel vor der Tür auf Monitoren verfolgen. Wir durften erleben, was es bedeutet, wenn eine Halle ausverkauft ist. Die Stehplätze waren allesamt schon besetzt und für uns war kaum noch Platz. Wer also nicht in vierter Reihe unterm Dach stehen wollte, der setzte sich nach ausführlicher Diskussion mit heimischem Publikum und Ordnern auf die Treppen. Brandschutz ist was anderes, aber dem Veranstalter hier ein Dank für´s Auge zudrücken.

Mit leichten Sichtbehinderungen und leider sehr auseinandergezerrt (Auswärtsfanclubs ergeht es in unserer AWD-Hall wesentlich besser) verfolgten wir äußerst erfreut das Spiel. Schnell wurde klar, dass unsere Mannschaft der klare Favorit dieser Begegnung werden würde. Unser Trainer Christopher Nordmeyer hatte dies in der vorangegangenen Pressekonferenz doch ein wenig in Frage gestellt, da Nettelstedt eine gute Saison gezeigt hatte und auf dem 7. Tabellenplatz saß. Der Wille unserer Mannschaft zum Sieg war von Anfang an spürbar bis auf die Tribüne. Strotzend vor Selbstvertrauen zeigten sie uns Ihr handballerisches Können. Nenad und die starke Abwehr machten es den Gastgebern schwer, sich auf Augenhöhe heranzuarbeiten. Lars und Torge warfen sich warm. Bis zur Pause erarbeitete sich die TSV einen beruhigenden 6-Tore Vorsprung beim Spielstand von 10:16.

In der zweiten Spielhälfte zeigten sich die Spieler um den ehemaligen Burgdorfer Tomasz Tluczynski deutlich aggressiver und stellten ihre Deckung um und auch durch Paraden von Blazicko wurde es ein wenig eng. Beim Spielstand von 16:18 gab die TSV noch mal richtig Gas und Asgeir und Lars vergrößerten den Abstand zur 45. Minute. Nettelstedt gab nicht auf und kräftig angefeuert durch das bis dahin recht stille Publikum schwante und Burgdorf-Fans böses. Was ein euphorisches Publikum ausrichten kann, und welche Stärke eine Mannschaft daraus ziehen kann, haben wir mehrfach erlebt.

Diesmal sollte das Glück aber verdienter Weise auf unserer Seite bleiben. Drei Minuten vor Ende der Begegnung stärkte unser Bär im Tor der Mannschaft grandios den Rücken und nagelte die Kiste zu. Asgeir und Morten beendeten die Partie mit dem Spielstand von 26:30. Fans und Mannschaft waren nicht mehr zu halten. Euphorisch feierten wir unsere Jungs mit minutenlangem Applaus und Gesang. Unsere neue Choreographie kam bei den Spielern gut an und sie genosse diesen wichtigen Auswärtssieg lange mit uns.

Nach dem Spiel kosteten wir unseren Sieg gebührend aus und sangen den Nettelstättern einige Ständchen. Wir ernteten viel Lob und Zuspruch für die Fan- und Mannschaftsleistung und haben einen durchweg guten Eindruck hinterlassen.

Die Heimfahrt war so ausgelassen, wie lange nicht. Endlich konnten wir mal wieder einen Sieg gemeinsam feiern. Durchgängig sangen wir einen TSV-Hit nach dem anderen, an entspanntes ausruhen war nicht zu denken. Ich behaupte, es gibt keinen Fanbus in der Liga, in dem nach dem Spiel ein Riesenblockbanner durch den Bus geschickt wird :)


Wir sind halt die besten Fans der Liga vom besten Club der Liga! Und wir waren nicht NUR zum Baden da :)

Mit dieser Leistung ist nun von Abstiegskampf zur EM-Pause nicht die Rede und wir können entspannt in die Rückrunde gehen. Gerne würden wir so weitermachen, wie das Jahr geendet hat. Wir haben eine starke Mannschaft, die in dieser Form kaum zu stoppen sein dürfte. Sie sind doppelter „Meisterbezwinger-Bezwinger“, denn sowohl die Rhein-Neckar-Löwen, als auch Nettelstedt haben in dieser Saison schon gegen Hamburg gewonnen. Es gibt in der Bundesliga keinen Verein, gegen die unsere Jungs nicht bestehen können. Auch Kiel ist irgendwann mal fällig...

In diesem Sinne, kommt zu den Heimspielen und zu den Auswärtsfahrten!!!
Nur, wenn ein großer Bus mit 50 Leuten voll wird, können wir die Mannschaft so grandios unterstützen...und sie danken es uns mehrfach!!

EINMAL BURGDORF, IMMER BURGDORF! 101% TSV!
0
2 Kommentare
3.401
Claudia Wagener aus Sehnde | 29.12.2011 | 09:46  
9.942
Beate Rühmann aus Burgdorf | 29.12.2011 | 13:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.