Anzeige

Im Detail - Schillerslage im Burgdorfer Land

"Heisses Eisen" OKOK
 
Schillerslage und die Pferde
Burgdorf: Schillerslage | „Ein Dorf lebt Gemeinschaft“ so der Slogan des Ortes Schillerslage im Burgdorfer Land. Das OKOK Team ist an mehreren Tagen in dem schönsten Dorf der Region Hannover (Wettbewerb 2004) unterwegs um im historischen Ortskern „Alter Dorfteich“ die Hofanlagen mit Zweiständer Fachwerkhaus und weiteren historischen Wohnwirtschaftsgebäuden für die Fotoserie „Burgdorfer Land“ aufzunehmen. Weitere unter Denkmalschutz stehende Bauten im Ort faszinieren ebenfalls und sind zum überwiegenden Teil liebevoll und detailgetreu renoviert. Mit Liebe zum Detail sind auch viele Landmaschinen erhalten bzw. restauriert worden, die seit vielen Jahren an jedem 3. Sonntag im September anlässlich des „Schillerslager Dreschefestes“ präsentiert werden. Neben diesem Fest wird am Ostersamstag das traditionelle Osterfeuer entfacht, der Monat Mai mit einem zünftigen Maibaum und einem Fest im Ort begrüßt. Für das Feiern und den Zusammenhalt sind die Schillerslager vor allem anlässlich ihres am letzten Augustwochenende stattfindendes Schützenfestes bekannt geworden, regelmäßig gehen Bilder von dieser Veranstaltung in die Welt hinaus auf denen das Dorf auf Tischen und Bänken tanzt.

Bei Pferdeliebhaber ist der Ort für die Zucht der Hannoveraner Pferde bekannt. Es gibt 24 gewerbliche Betriebe im Ort, besonders präsent sind die Betriebe rund um das Pferd in den Bereichen: Pflege, Dienstleistung, Tiermedizin. Bei unserem Besuch im Ort treffen wir Jan Lahmann und Harm-Henning Warmbold die uns von der Bedeutung der Pferde für den Ort berichten. Sie berichten von der Zeit in der die Deckstation des Landgestütes Celle besondere Pferde auf die Weiden rund um das Dorf brachte, von den noch zwei im Dorf aktiven Bereitern, die die hier im Ort untergebrachten Pferde trainieren, den Tierärzten oder dem Hufschmied. Es sind rund einhundert Arbeitsplätze hier im Ort die zum großen Teil von der Pferde- u. Landwirtschaft leben. Die Ausbildung für Turnier- und Dressurreiten, auch für Kinder und Jugendliche, nimmt breiten Raum ein. Die Reitgemeinschaft Schillerslage richtet alle zwei Jahre ein hochkarätig besetztes Reitturnier mit rund 2000 gemeldeten Pferden aus; dieses Turnier zählt zu den größten in Norddeutschland.

Im Jahre 1264 wurde Schillerslage erstmals urkundlich als Scilersla bzw. Scilderslage erwähnt. Das Dorf bestand bereits aus mehreren Hofstellen und war bis zum 17. Jahrhundert auf ein in der Umgebung vergleichsweise großes Dorf mit 27 Hofstellen angewachsen. Das älteste Bauernhaus im Ort stammt aus dem Jahr 1767, es ist der bekannten Sprengelschen Posthof, eine ehemalige Zollstation. Hier wurden die Pferdekutschen auf der Celler Chaussee – (Weg zwischen Hannover und Celle) umgespannt bzw. die Zugpferde ausgetauscht. Einige berühmte Persönlichkeiten sollen so einen kurzen Aufenthalt in Schillerslage genossen haben. Doch die wirklich berühmteste Persönlichkeit des Ortes ist in diesem Haus am 29. März 1787 geboren. Philipp Carl Sprengel, ein deutscher Agrarwissenschaftler hatte mit Erkenntnissen der Chemie den Ackerbau zu seiner Zeit der höchsten Vollendung entgegen geführt. Gemeinsam mit Albrecht Daniel Thaer und Justus von Liebig gehört er zu den geistigen Wegbereitern der neuzeitlichen Landbauwissenschaft. An ihn erinnern im Burgdorfer Land noch immer Straßen- und Schulnamen. Heute leben rund 925 Menschen in Schillerslage. Die Bebauung in den letzten Jahren hat vor allem die Struktur innerhalb des Dorfes verdichtet. Es gibt moderne Wohnmöglichkeiten neben traditionellem Landleben. Die entsprechenden Wohnaccessoires im „Country Style“ können auch im Ort erworben werden.

Den stellvertretenden Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Schillerslage Alexander Schulz und den im Ort in vielen Vereinen und Institutionen engagierten Matthias Schill treffen wir auf dem Dreschefest. An Ihrem Stand erklären und zeigen sie einen Teil der Schmiedekunst wie sie für die Landwirtschaft eingesetzt werden kann. „Viel Glück auf all Euren Wegen und bei Euren weiteren Projekten“ wünschen Sie dem OKOK Team und überreichen uns ein geschmiedetes und mit den Buchstaben OKOK versehenes Hufeisen.

Der 1.182 ha große Ort gehört bereits seit Generationen zu der Nachbarstadt Burgdorf; früher als eigenständige Gemeinde im Amt Burgdorf, später zum Kreis Burgdorf, zum Kirchspiel der St. Pankratius – Kirchengemeinde und seit 1974 zur Verwaltungseinheit und Gebietskörperschaft Stadt Burgdorf. Seit 2001 wird anlässlich der Kommunalwahl ein eigener Ortsrat gewählt. Der künftige Ortsrat besteht aus Manfred Dunker, Ernst-August Thieleking, Barthold Plaß, Dr. Volker Plaß und Heinrich Bielmann.

Wege und Straßenverläufe haben sich in den vergangenen Jahren in Schillerslage stark verändert. Um den Ort verläuft im Süden die B188NEU, im Norden wurde die B3 aus dem Ort verlegt und durch den Ort fährt man wahrscheinlich aus der Gewohnheit heraus auf der Landesstraße 383 zwischen Burgdorf und der der Nachbarstadt Burgwedel. Durch einen neuen Radweg in das benachbarte Engensen ist das schöne Wegenetz weiter ausgebaut worden, das sowohl Radlern als auch Spaziergängern reichlich Gelegenheit zur Bewegung in alle Himmelsrichtungen und in drei Landschaftsschutzgebiete (Oldhorster Moor, Wulbecktal, Hechtgraben) gibt. Die Feldmark ist sehr abwechslungsreich, sie bietet unterschiedliche Lebensräume: Moor, Feuchtwiesen, Wald, Weide- und Ackerflächen unterschiedlichster Art und Güte und wird durch 7 Windkraftanlagen auch energiewirtschaftlich genutzt.

Zu denen im Ort aktiven Vereine und Gruppierungen gehören der offenen Treff der Montagsrunde, der Spielmannszug Schillerslage, Ortsfeuerwehr Schillerslage, Sport- und Schützenverein Schillerslage von 1963 e. V., Burgdorfer Pferdeland e.V., Sozialverband Deutschland Ortsgruppe Schillerslage e. V., Reitgemeinschaft Schillerslage e. V. und der FOS - Förderverein der Ortsfeuerwehr Schillerslage e. V..
1
1
1
1
1
1
1
1 1
1
1
1
1
1
1
1
1
1 1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
5.893
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 23.11.2011 | 13:08  
112.089
Gaby Floer aus Garbsen | 27.11.2011 | 13:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.