offline

Früher und Heute

312
myheimat ist: Burgdorf
312 Punkte | registriert seit 23.05.2019
Beiträge: 55 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 3
Folgt: 0 Gefolgt von: 3
Auf meiner Seite www.frueherundheute.de stelle ich Bilder vor, die aus einem historischen Foto eines Ortes sowie einem neuzeitlichen Pedant bestehen. Ziel dabei ist es, die historische Vorlage aus gleicher Perspektive nachzustellen. Dabei entstehen spektakuläre Früher/Heute-Bilder. Gerne können Sie mich bei diesem Projekt unterstützen: Senden Sie mir Fotos öffentlicher Orte zu oder auch fertige „Früher/Heute“-Collagen. Bedingung: Das Historische Bild sollte mindestens 20 Jahre alt und frei von Bildrechten sein. Sollten es keine Bilder aus eigenem Archiv sein, so muss eine Quellenangabe erfolgen. Oft – insbesondere bei historischen Bildern – ist eine Herkunft eines Lichtbildes unklar bzw. werden Quellen falsch überliefert, da sie sich nicht selten in mehreren Archiven wiederfinden. Wir sind bemüht, immer die korrekte Quelle anzugeben und uns entsprechende Nutzungserlaubnisse einzuholen. Sollten Sie eigene Werke auf unseren Seiten entdecken, dessen Nutzung uns nicht gestattet ist oder die Quellenangabe nicht stimmt, so bitten wir Sie, umgehend Kontakt mit uns unter info@frueherundheute.de aufzunehmen.
1 Bild

Burgdorf – Schlossstraße – Schloss und Polizeiwache 1960er / 2020

Früher und Heute
Früher und Heute | Burgdorf | vor 3 Tagen | 22 mal gelesen

Das Burgdorfer Schloss (mehr Info´s hier) in den 60er Jahren. Rechts daneben das heutige Rathaus III, damals noch die Polizeiwache in Burgdorf. Die Bäume vor dem Schloss stehen auch heute noch.

1 Bild

Burgdorf – Spittaplatz – Kiosk – 1972/2020

Früher und Heute
Früher und Heute | Burgdorf | am 24.05.2020 | 44 mal gelesen

Das kleine Gebäude auf dem Spittaplatz, in dem heute ein Biergarten Burgdorfern die Sommerabende versüßt, war früher einmal die KfZ-Zulassungsstelle von Burgdorf. Auch ein Kiosk war hier einst untergebracht. Im Hintergrund ist das Burgdorfer Schloss zu erkennen. Das Foto aus 1972 wurde von Walter Fritsche aufgenommen und zeigt eine Darstellerin des Biertrecks von Einbeck nach Lübeck, die in Burgdorf Halt gemacht hatten.

1 Bild

Burgdorf – Schlossstraße – Schloss 1919 / 2020

Früher und Heute
Früher und Heute | Burgdorf | am 19.05.2020 | 24 mal gelesen

Das Schloss als historischer Mittelpunkt der Stadt zählt zu den schönsten Fachwerkbauten und steht an der Stelle, an der sich im 13. Jahrhundert das alte „castrum burgtorfe“ befand. Diese Wehranlage wurde im Laufe der Zeit dreimal zerstört und wieder aufgebaut. Der jetzige Bau entstand 1643 und wurde in den Jahren 1979-1981 renoviert. Zwischen beiden Bildern liegen 101 Jahre.

2 Bilder

Burgdorf – Lise-Meitner-Straße 8 – Spargelhof Matthaei – 1906 / 2020 3

Früher und Heute
Früher und Heute | Burgdorf | am 03.05.2020 | 61 mal gelesen

Bereits in der Zeit um 1850 begann man auf den Feldern rund um Burgdorf mit dem Anbau von Spargel. Einer der ältesten noch bis vor wenigen Jahren produzierende und auch Spargelpflanzen verkaufende Spargelhof mit langer Tradition war der von Ernst Matthaei, der sich 3 Generationen im Familienbesitz befand. Er lag zwischen Schillerslage und Burgdorf an der Bundestraße 443 und reichte bis an die Bahnlinie Lehrte –Celle. Auf den...

1 Bild

Beinhorn – Oldhorster Moor 4 – Moormühle – 1954 / 2020

Früher und Heute
Früher und Heute | Burgdorf | am 19.04.2020 | 40 mal gelesen

Das Gasthaus „Moormühle“ im Jahre 1954 und 2020. Die alten Klinker wurden bei einer Sanierung verputzt, zudem wurde an der Ostseite ein Erker angebaut. Einst war die „Moormühle“ ein beliebtes Ausflugsziel mit Außenbewirtschaftung bei Radtouren. In der Nähe befand sich die 1777 erbaute Moormühle, die 1946 durch einem Sturm zerstört wurde.

1 Bild

Ramlingen / Grüne Allee 12 – Gasthaus Voltmer / 1932/2020 2

Früher und Heute
Früher und Heute | Burgdorf | am 29.03.2020 | 55 mal gelesen

Urkundlich wurde der Name Voltmer 1786 erstmals in Verbindung mit einer Gastwirtschaft, in der Grünen Allee 20, erwähnt. Heinrich Voltmer, erwarb 1910 die abgebrannte Hofesstelle Grüne Allee 12 für seine Tochter Ida. Die Einweihung des Hauses mit Gastwirtschaft fand im Jahre 1912 statt. Nachdem Ida Voltmer im Jahr 1923 den Eisenbahner Otto Lehnhoff heiratete, diese die Gastwirtschaft weiter führten, wurde der traditionelle...

1 Bild

Burgdorf – Wallgartenstraße – 30er Jahre / 2020 1

Früher und Heute
Früher und Heute | Burgdorf | am 22.03.2020 | 47 mal gelesen

Die Wallgartenstraße mit Blick in die Blücherstraße. Da die Blücherstraße zu dieser Zeit noch nicht ausgebaut ist und keine nennenswerte Bebauung zu erkennen ist, ist das Foto vermutlich in den 1930er Jahren entstanden. Rechts zu sehen ist die Wallgartenstraße 25 und 26, dahinter die Heinrichstraße 30. Links die Stadtvillen Blücherstraße 1-4.

1 Bild

Ehlershausen / Alte Bundesstraße 1 – Alter Bahnhof 1903 / 2020

Früher und Heute
Früher und Heute | Burgdorf | am 15.03.2020 | 57 mal gelesen

Das alte Bahnhofsgebäude der ehem. Staatsbahn in Ehlershausen im Jahre 1903 und heute.

1 Bild

Burgdorf – Niedersachsenring

Früher und Heute
Früher und Heute | Burgdorf | am 08.03.2020 | 28 mal gelesen

Der Niedersachsenring in der Südstadt, gegenüber des Friedhofs. Im Vordergrund ist der Parkplatz am Friedhof zu erkennen.. Das Foto ist vermutlich Ende der 70er/Anfang der 80er Jahre entstanden.

1 Bild

Burgdorf – Liebermannstraße

Früher und Heute
Früher und Heute | Burgdorf | am 02.03.2020 | 34 mal gelesen

Die Burgdorfer Liebermannstraße in der Südstadt. Das Foto ist vermutlich Ende der 70er/Anfang der 80er Jahre entstanden. Wir befinden uns hier genau an der Ecke zur Grünewaldstraße, gegenüber der Gudrun-Pausewang-Grundschule. Anscheinend kam man früher mit wesentlich weniger Verkehrsschildern klar…

1 Bild

Burgdorf / Schmiedestraße 1920 / 2020

Früher und Heute
Früher und Heute | Burgdorf | am 23.02.2020 | 31 mal gelesen

100 Jahre liegen zwischen beiden Aufnahmen: Die westliche Schmiedestraße in den 1920er Jahren. Links das Zweiradfachgeschäft Schiwy, hinten der Platz „Am Brandende“, gegenüber das Stadtmuseum.

1 Bild

Burgdorf / Am Brandende 4-6 – Haus Balsam – 1950 / 2020 2

Früher und Heute
Früher und Heute | Burgdorf | am 15.02.2020 | 60 mal gelesen

Die nach der Zerstörung im 30-jährigen Krieg wieder aufgebaute Stadt Burgdorf ist damals in Quartiere eingeteilt; Hausnummern gibt es noch nicht. Das Haus Balsam (auf dem Bild ganz rechts) liegt nach der im Stadtarchiv verwahrten Hausakte im Quartier 2 Nr. 9. Es hat die Brandversicherungsnummer 39 und ist mit 100 Reichsthalern bewertet. Als erste Eigentümer werden in einem undatierten Blatt Lütert Lüters und später Lüdecke...

1 Bild

Burgdorf / Schmiedestraße 29 – Alte Feuerwache – 1955/2020

Früher und Heute
Früher und Heute | Burgdorf | am 09.02.2020 | 42 mal gelesen

Das alte Feuerwehrgerätehaus in der Schmiedestraße 29. In den 1990er Jahren zog die Freiwillige Feuerwehr Burgdorf aus der Stadtmitte in ihr neues Gebäude an den Ortsrand von Burgdorf, nämlich an die Straße „vor dem Celler Tor“. Die Feuerwache wurde verkauft, saniert und umgebaut, heute befinden sich mehrere Geschäfte und Wohnungen in dem Gebäude. Mehr solcher Früher-Heute-Bilder auf: http://frueherundheute.de/

2 Bilder

Burgdorf / Marktstraße 50 – 1909 / 2020

Früher und Heute
Früher und Heute | Burgdorf | am 02.02.2020 | 50 mal gelesen

Die Marktstraße 50 im Jahre 1909: in diesem Gebäude befand sich einst ein „Gasthaus & Ausspann“. Der Ausspann ist eine früher übliche Bezeichnung für ein Gasthaus oder eine Schänke an alten Handelsstraßen, das Raum zur Unterbringung von Pferden und Wagen der Reisenden bot. Im heutigen Sprachgebrauch ist das Verb ausspannen (sich erholen, entspannen) noch gebräuchlich, obwohl sein wörtlicher Sinn verlorengegangen ist. Ob...

1 Bild

Burgdorf / Schillerslager Straße 46 – Villa Ziesenis – 1912 / 2020

Früher und Heute
Früher und Heute | Burgdorf | am 25.01.2020 | 57 mal gelesen

Zu sehen ist die 1893 fertiggestellte Villa des damaligen Bürgervorstehers und Sägewerksbesitzers Otto Ziesenis in der Schillerslager Straße 46. Die Villa gehört zu den schönsten Häusern aus der Gründerzeit in Burgdorf. Enkeltochter Martha Meyer-Ziesenis wohnte bis zu ihrem Tod (1989) dort. Das Haus gehört immer noch der Familie und hat sich bis heute kaum verändert. (Quelle: KulturPur Ausgabe 1/2018, Seite 9)