Anzeige

Radeln mit Jagau

Start in Ehlershausen
Burgdorf: Spittaplatz | Die Radtouren, die in der Region stattfinden, sind immer interessant. An vielen Örtlichkeiten werden Informationen angeboten, die man sonst kaum erhält.

Der Start war Ehlershausen. Die Gruppe umfasste zu Beginn ca. 20 Personen. Im Laufe der Radtour bis Dollbergen veränderte sich die Anzahl auf über 30 Teilnehmer.

Zuerst radelte die Gruppe zum Teerkuhlenmuseum nach Hänigsen.
Dort wurde eine Führung angeboten, die die Teilnehmer in die Vergangenheit zurückführte.

Von dort ging es weiter über die Schule (Informationen dazu durch Bürgermeister Herrn Backeberg) in Hänigsen zum Storchennest. Dort erhielten die Radler durch den Storchenbeauftragen der Region viele Details über diese wunderbaren Vögel.

Die Sonne schien schon mit erheblicher Kraft, so dass die Radler dankbar für den schattigen Weg durch die die Spreewaldseen waren, der dann zum Irenensee führte. Dort wurde über die Wasserqualität gesprochen.

Über Wackenwinkel radelte die Gruppe dann zur weiteren Station: die Eltzer Wassermühle. Eine ca. 20minütge Pause bzw. Führung schloss sich an.

Dann ging es in Richtung Dollbergen um dort das dortige Kartoffel- und Zwiebellager zu besichtigen.

Zum Ende gab es noch eine Rast beim TSV Dollbergen.

Der ADFC radelte die Tour von Burgdorf nach Burgdorf und hatte ca. 70 km auf dem Tacho. Und das war - da es am nachmittag doch seeehr warm wurde - auch genug!
1
1
1
1
1
1
2
3
1
1
1
0
3 Kommentare
20.977
Giuliano Micheli aus Garbsen | 02.08.2013 | 11:20  
9.619
Beate Rühmann aus Burgdorf | 02.08.2013 | 11:41  
56.706
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 02.08.2013 | 16:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.