Anzeige

Die O-Tonne von aha: Sinn und Unsinn

Die O-Tonne, sie kam 2011/2012 zu uns und war zur monatlichen Leerung immer voll, vor allem weil der Kunststoff- und Verpackungsmüll dort Unterschlupf fand. Hin und wieder ein defektes Elektrokleinteil, oder auch mal ein paar Altkleider. Töpfe und Metall meist gar nicht, denn wer schmeißt schon regelmäßig Töpfe und Pfannen weg?

Seit Januar 2013 gab es nun eine Änderung zur O-Tonne! Keine gelben Säcke mehr, keine losen Verpackungen. Oh je, die ganzen Kunststoffübertöpfe von Blumenmärkten, die Plastiksäcke von Torf, Erde, Dünger, Rasensaat, dazu mal Verpackungen von Spielzeug u.ä. - das alles darf jetzt nicht mehr rein und muß nun wieder umständlich in die gelben Säcke gestopft werden.

Januar - Februar - März ... drei Abfuhrtermine und die O-Tonne zeigt gähnende Leere. Nun ist die O-Tonne selber zum Müll geworden, weil wir sie sicherlich nicht für einen Sack Altkleider pro Jahr und einer Bratpfanne rumstehen haben.

Die Region und a-ha sind gefragt: zurück mit den alten Abfuhrbedingungen, auch wenn die Bilanzen mal wieder nicht genung Gewinn abwerfen, oder holt eure Tonne wieder ab und steckt sie in den gelben Sack!
0
9 Kommentare
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 09.03.2013 | 23:51  
18.209
Jürgen Bruns aus Lehrte | 10.03.2013 | 11:32  
6.541
Holger Finck aus Langenhagen | 10.03.2013 | 14:08  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 10.03.2013 | 15:42  
6.541
Holger Finck aus Langenhagen | 10.03.2013 | 19:41  
49
Christiane Wichmann aus Burgdorf | 10.03.2013 | 21:08  
49
Christiane Wichmann aus Burgdorf | 24.03.2013 | 19:35  
7
Manuel Granobs aus Burgwedel | 13.08.2013 | 23:35  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 14.08.2013 | 00:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.