Anzeige

Den Bock zum Gärtner machen! Wer Böses dabei denkt....? III

Aufpassen - Lobby!
EWI (Gesellschaft zur Förderung des Energiewirtschaftlichen Instituts an der Universität zu Köln gGmbH)
soll für die Bundesregierung ein Gutachten über die Auswirkung der Verlängerung der Laufzeiten der Atomkraftwerke erstellen (wird demnächst vorgestellt!)

EWI ==> Das EWI beschäftigt sich seit mehr als sechs Jahrzehnten mit Forschung, Lehre und Beratung. Es werden innovative und wissenschaftlich fundierte Analysen und Szenarien der deutschen, europäischen und weltweiten Energiemärkte erstellt. Sie liefern eine solide Faktenbasis für energiepolitische Entscheidungen in Wirtschaft und Politik. Das EWI nutzt dabei detaillierte computergestützte Modelle der Strom- und Gaswirtschaft, die im Institut entwickelt und ausgewertet werden. Untersucht wird insbesondere, wie sich politische und wirtschaftliche Entscheidungen sowie technologische Entwicklungen auf die Märkte auswirken. Auftraggeber sind Bundes- und Landesministerien, die Industrie und Verbände. Mit der Unterstützung des Landes NRW sowie von E.ON und RWE wird das traditionsreiche und renommierte Institut seit diesem Jahr zu einem europäischen Forschungsinstitut und Think-Tank für Energieökonomik ausgebaut. Schwerpunkte der Weiterentwicklung sind die Grundlagenforschung und die internationale Ausrichtung des EWI.


Verantwortlicher des EWI:
Prof. Dr. Marc Oliver Bettzüge ist Professor für Volkswirtschaftslehre sowie Direktor des Energiewirtschaftlichen Instituts an der Universität zu Köln (EWI). Vor seinem Wechsel an die Universität zu Köln war er Partner bei der Boston Consulting Group und hat dort das Top-Management europäischer Energiekonzerne bei wichtigen strategischen Fragestellungen beraten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.