Anzeige

Armin Pollehn als Bürgermeisterkandidat gewählt

Pollehn und Apel
Der Wunschkandidat des CDU-Vorstandes, Armin Pollehn, wurde am 25. April 2018 bei einer Gegenstimme von der CDU-Mitgliederversammlung zum Bürgermeisterkandidaten gewählt. “100%” wie bei Martin Schulz (SPD) wären ein ungutes Vorzeichen gewesen, witzelte ein Mitglied.

Pollehn hatte sich zunächst vorgestellt und seinen Lebenslauf, seine berufliche Qualifikation und seine Ziele dargelegt. Er sei gut vernetzt, übe diverse ehrenamtliche Tätigkeiten aus und sei als Vorsitzender des Feuerwehrausschusses und als Ratsvorsitzender mit Verwaltungsaufgaben vertraut. Dazu haben auch seine langjährigen Erfahrungen und seine Arbeit zum Thema “Kunden- und Serviceorientierte Verwaltungsmodernisierung” beigetragen.

Pollehn versicherte: “Ich möchte für alle Burgdorfer da sein. Transparenz und Kompetenz sowie Tradition und Innovation sind meine Leitsterne. Dabei sind für mich Ökologie, Ökonomie, Effizienz, Innovation wichtige Wegweiser, wenn es um Stadtentwicklung, Bürgerwillen, Bildungspolitik, Wirtschaftspolitik oder Haushaltspolitik geht. Die Politik muss wieder von den Politikern mit den Bürgern und für die Bürger gestaltet werden. Dafür möchte ich sorgen.”

Robert Apel, Stv. CDU-Vorsitzender, gratulierte Pollehn als erster und schenkte ihm ein Paar Boxhandschuhe – als Zeichen für den beginnenden geplant fairen Wahlkampf, bei dem der CDU-Kandidat seine Schlagfertigkeit, seine taktische Überlegenheit und seine Motivation ausspielen kann und muss. Allerdings gehen seine unternehmerischen Verpflichtungen parallel weiter, eine Freistellung vom Dienst oder ein Wahlkampf-Urlaub kann er sich als Selbstständiger nicht erlauben.
0
1 Kommentar
22.817
Kurt Battermann aus Burgdorf | 26.04.2018 | 18:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.