Anzeige

Xaviers Spuren.

Natürlich sind die Folgen so eines Sturms für viele ein Horror. Die Läufer kommen auf ihren gewohnten Wegen nicht mehr voran und wir Radler mit dem E-Bike schon gar nicht, weil die schweren Dinger nicht um die Hindernsse herumgeschoben werden können.
Egal, das Leben geht weiter. Leid tun mir nur diejenigen, die den ganzen Bruch abräumen müssen. Dazu kommt, dass durch den Dauerregen die Wege aufgeweicht sind und Fahrzeuge bis zu 10 cm tief einsinken. Schlechte Voraussichten für die nächsten Arbeitstage. Gestern auf anderen Wegen war es schlimmer. Dort war kein Durchkommen.
DasPositive: Es hat keine Menschenleben gekostet und das ist gut so.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
5 Kommentare
1.037
Karl-Heinz Wulf aus Garbsen | 09.10.2017 | 19:02  
15.127
Hartmut Stümpfel aus Sarstedt | 09.10.2017 | 19:37  
21.347
Kurt Battermann aus Burgdorf | 09.10.2017 | 21:04  
575
Martina Döring aus Peine | 10.10.2017 | 22:47  
21.347
Kurt Battermann aus Burgdorf | 11.10.2017 | 00:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.