Anzeige

Fuhse fast zugefroren

Fuhse in der Uetzer Herrschaft
Die Fuhse ist im Bereich der Uetzer Herrschaft fast zugefroren. Stellenweise ist der noch offene Bereich nur noch einen halben Meter breit. Zusammen mit dem herrlichen Winterwetter bietet sich eine Aussicht, die wir wohl so häufig nicht mehr erleben werden.
Auch umgestürzte Bäume und frische Uferabbrüche tun ihr weiteres, um zu zeigen, dass die Fuhse weiterhin zumindest stellenweise ein natürlicher Fluß ist. Sie schaffen so z.B. besten Brutraum für den Eisvogel.
Leider hat dieser schöne Winter auch seine Schattenseiten, ca. 90 % der Eisvögel in Niedersachsen sollen ihm schon zum Opfer gefallen sein. Hoffentlich überleben genügend Eisvögel diesen strengen Winter, damit sie dann im nächsten Frühjahr auch in diesem Gebiet wieder erfolgreich brüten können.
2
1
11
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
1.287
Niklas Fröhlich aus Lehrte | 13.01.2009 | 16:32  
212
Dirk Brinkmann aus Burgdorf | 13.01.2009 | 16:36  
38.505
Gertraude König aus Lehrte | 13.01.2009 | 16:50  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 13.01.2009 | 17:00  
1.287
Niklas Fröhlich aus Lehrte | 13.01.2009 | 17:07  
2.705
Sieglinde Baranowski aus Uetze | 13.01.2009 | 23:02  
17.300
Wolfgang H. aus Gladenbach | 16.01.2009 | 17:20  
2.478
Niklas Peisker aus Burgdorf | 23.11.2009 | 18:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.