Anzeige

Dänemark: 5. September 2012 - Intermezzo!

Ja, nicht schlecht als Badewanne.

Badetag bei Steinwälzers


Steckbrief:

Der zu den Schnepfen gehörende Steinwälzer (Arenaria interpres) erhielt seinen Namen nach der Art der Futtersuche: Er wendet kleine Steine und Seetang, um an die darunter versteckten Kleinlebewesen zu gelangen.

Weltweit gibt es zwei Arten, in Europa nur eine. Der Steinwälzer brütet an Felsküsten oder in küstennahen Tundren des hohen Nordens. Seine Nester sind flache Bodenmulden mit oder ohne Nistmaterial. Das Weibchen legt vier Eier, aus denen nach 22 bis 24 Tagen die Jungen schlüpfen. Diese sind Nestflüchter und werden im Alter von ca. 20 Tagen flügge.

Die nordeuropäischen Brutvögel überwintern in Nordafrika, kanadische und grönländische Vögel verbringen den Winter an Europas Küsten.
5
4
4
1 5
4
5
4
1 6
4
4
4
5
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentare
22.157
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 11.11.2012 | 18:55  
12.634
Nicole Käse aus Wunstorf | 12.11.2012 | 09:32  
1.658
Ruth Namuth aus Sendenhorst | 12.11.2012 | 11:09  
13.152
Uwe Norra aus Selm | 12.11.2012 | 18:04  
729
Jule Stürmer aus Mainz | 04.12.2012 | 22:58  
1.206
Ingo Hartkopf aus Burgdorf | 11.12.2012 | 15:18  
32.604
Günther Eims aus Sehnde | 12.02.2013 | 11:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.