Anzeige

Weihnachtliches aus aller Welt

Alles Gute kommt von oben: Die Ökumenische Chorgemeinschaft lädt zum Jubiläumskonzert. (Foto: Paulus-Gemeinde)
Burgdorf: Pauluskirche |

Die Ökumenische Chorgemeinschaft schließt am 2. Advent die Paulus-Jubiäumsreihe ab

Einen krönenden Abschluss der Reihe „50 Jahre Paulus – 5 Konzerte für 5 Jahrzehnte“ bildet das Adventskonzert der Ökumenischen Chorgemeinschaft am 2. Adventssonntag, 8. Dezember, um 17 Uhr. Weihnachtsmusik aus verschiedenen Zeiten und Ländern wird in der Burgdorfer Pauluskirche erklingen: „Mit einem vielseitigen Programm von Frühbarock bis Gospel wird der Chor der Gemeinde zum runden Geburtstag gratulieren“, betont Chorleiterin Miriam Venz. Zudem wird die Musikgruppe „New Hymn“ das Konzert mitgestalten und weitere Akzente setzen.

Die ökumenische Chorgemeinschaft der Gemeinden St. Paulus und St. Nikolaus ist etwas ganz Besonderes, denn normalerweise hat jede Kirchengemeinde entweder einen eigenen – oder gar keinen Chor. „Im Jahr 2007 hatte der Chor der Nikolaus-Gemeinde keinen Chorleiter mehr“, erinnert sich Chormitglied Eckhard Gottschalk. „Es kam die Idee auf, in Paulus anzufragen, ob man sich nicht zusammentun könne.“ Nach einem Vierteljahr Probezeit erwies sich diese Fusion als große Bereicherung für alle Beteiligten. „Man lernt eine weitere Gemeinde und neue Leute kennen, es entwickeln sich Beziehungen.“ Und seit nunmehr zwölf Jahren proben die 25 Sängerinnen und Sänger aus der katholischen und der evangelischen Gemeinde zusammen und treten ein Dutzend Mal pro Jahr auf.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei. Die Paulus-Stiftung hat der Gemeinde die Konzert-Reihe zum 50. Geburtstag geschenkt. „Die Konzerte waren alle so gut besucht, dass wir schon an einem Folgeprogramm für 2020 arbeiten“, sagt Stefan Zorn, Vorsitzender der Paulus-Stiftung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.