Anzeige

Rad-Event: RadTour 2013

Burgdorf: Spittaplatz | Mit 10 Teilnehmern radelte die Gruppe um 8 Uhr nach Hämelerwald zum Bahnhof. Von dort ging es mit dem Zug nach Braunschweig.

In der Nähe des Bahnhof's gab es dann die erste Möglichkeit, sich die Teilnehmerkarten des vom ADFC ausgesuchten Rundweg durch Braunschweig zu besorgen und auch gleich den ersten von acht Stempeln zu erlangen.

Unsere Gruppe erradelte sich den Rundkurs entgegengesetzt zum Uhrzeiger und begann mit dem nördlichen Teil von Braunschweig. Schöne renovierte Häuser reihten sich aneinander. Auch die meist oft mit vielen Blumen geschmückten Balkons waren eine Augenweide.
An den einzelnen Stempelpunkten gab es von verschiedenen Vereinen und Organisationen Spiele, Informationsmaterial, Getränke und kleine Leckereien für die Radler. Auch Beratung und Testen von E-Bikes in den Fahrradgeschäften konnte man in Anspruch nehmen.

Nachdem die Gruppe den südlichen Teil von Braunschweig mit dem Westpark (sehr schön) und der Gartenstadt durchradelt hatte, wurden die Teilnehmerzettel mit der geschätzten Gesamtkilometerzahl ab gegeben.

Danach stand dem Wunsch nichts mehr im Wege noch gemütlich im Magni-Viertel (Altstadt) zusammen zu sitzen bevor es wieder mit dem Zug zurück nach Hämelerwald und mit dem Rad nach Burgdorf ging.

Fazit: Bis ein paar wenige Regentropfen ein schöner Radlertag, an dem das Kennenlernen von einem Teil Braunschweigs im Vordergrund stand. Ein großes Lob für die Fahrradstraßen.
Die Gruppe ist von Hämelerwald mit dem Zug gefahren, da hier der Braunschweiger Verkehrsverbund beginnt und man dort günstiger fährt als mit dem Niedersachsenticket: Gruppentageskarte (5 Personen) 30,30 plus je Fahrt 1,90 pro Rad
insgesamt 65 km: Gerne wieder!
2
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.