Anzeige

Im Wartesaal zum großen Glück

Der 1. Eurovision Song Contest fand am 24.5.1956 in Lugano statt.
Aus Deutschland nahmen zwei Stars teil.
Freddy Quinn mit dem Lied: So geht das jede Nacht und
Walter Andreas Schwarz mit dem Lied: Im Wartesaal zum großen Glück.

Luxemburg gab sein Stimmrecht an die Schweiz ab.
Die Jury bewertete die Lieder zu der Zeit noch unter Ausschluß der Öffentlichkeit.
Die Schweiz wertete die Stimmen von Luxemburg für ihre Kandidatin Lys Assia, die dann auch den Wettbewerb gewann.
Die Bewertungsunterlagen wurden danach vernichtet.

http://de.wikipedia.org/wiki/Eurovision_Song_Conte...
http://www.ecgermany.de/archiv/DV1956.htm

Musik & Text: Walter Andreas Schwarz

Im Wartesaal zum großen Glück

Es gibt einen Hafen , da fährt kaum ein Schiff,
Und wenn eines fährt, dann in unbestimmte Fernen
Und es kommt, wenn es ankommt,
Von sehr weit schon her
Und einer steigt aus und der kommt übers Meer
Mit gläserner Fracht von den Sternen
Und man baute am Kai der Vergangenheit
Einen Saal mit Blick auf das Meer
Und mit Wänden aus Träumen gegen die Wirklichkeit
Denn die liebte man nicht sehr

Im Wartesaal zum großen Glück
Da warten viele, viele Leute
Die warten seit gestern auf das Glück von morgen
und leben mit Wünschen von übermorgen
Und vergessen, es ist ja noch heute
Ach, die armen, armen Leute

Und sie blickten aufs Meer und sie sahen auch das Schiff
Gerade als es abfuhr in unbestimmte Fernen
Und sie jagten auf Träumen hinter ihm her
Und sahen ihn nicht, wie er kam übers Meer
Mit gläserner Fracht von den Sternen
Und er ging am Kai der Vergangenheit vorbei
Und die im Saal, die ließ er einfach steh'n
Ging gerade aus in die Wirklichkeit
Und da hat man ihn lächeln sehn

Im Wartesaal zum großen Glück
Da warten viele, viele Leute
Die warten seit gestern auf das Glück von morgen
und leben mit Wünschen von übermorgen
Und vergessen, es ist ja noch heute
Ach, die armen, armen Leute

Und es fuhren am Morgen die Fischer hinaus
und es glühte der Himmel bis in unbestimmte Fernen
Und da kam er gegangen und ihre Netze waren leer
Doch da holte er für sie die Sonne aus dem Meer und
trug sie empor zu den Sternen
Und die glänzte weit durch die Wirklichkeit
Und es tanzten die Boote im Licht
Nur, im Saal am Kai der Vergangenheit,
Da sah man die Sonne nicht

Im Wartesaal zum großen Glück
Da warten viele, viele Leute
Die warten seit gestern auf das Glück von morgen
und leben mit Wünschen von übermorgen

Und vergessen, es ist ja noch heute...

Tja, die armen Leute


Dieses Lied wurde in eine Art Sprechgesang vorgetragen.
Man nimmt an, dass dieses Lied an zweiter Stelle gewählt wurde.
0
10 Kommentare
69.599
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 26.03.2010 | 05:50  
11.104
Irene Deseke aus Burgdorf | 26.03.2010 | 12:22  
11.104
Irene Deseke aus Burgdorf | 26.03.2010 | 16:35  
11.104
Irene Deseke aus Burgdorf | 26.03.2010 | 19:26  
11.104
Irene Deseke aus Burgdorf | 26.03.2010 | 22:04  
23.165
Karola M. aus Peine | 26.03.2010 | 23:35  
23.165
Karola M. aus Peine | 27.03.2010 | 08:18  
11.104
Irene Deseke aus Burgdorf | 27.03.2010 | 09:54  
23.165
Karola M. aus Peine | 27.03.2010 | 17:03  
11.104
Irene Deseke aus Burgdorf | 27.03.2010 | 18:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.