Anzeige

Heißes Halbjahr 2018

Der gemeinnützige Kulturverein Jazzfreunde Altkreis Burgdorf hat für die zweite Jahreshälfte ein besonders heißes Programm zu bieten. Dazu liegt jetzt der neue Flyer aus und ist im Internet herunter zu laden: http://www.jazzfreunde-burgdorf.de/JazzFlyer39WEB....

Zwei Gigs vor und im Fachwerkhaus Lehrte sind dem großen Interesse der Lehrter Fans geschuldet. Am Sonntag, 12. August, ist die “Savannah Jazz Band” beim Open-Air-Frühschoppen zu Gast. Und am Freitag, 14. September, wird zu einem Sondergastspiel von Dieter Kropp und den Koeckstadt-Brothers geladen. Der mit Preisen und von der Fachpresse mit Lob überhäufte Kropp agiert souverän und leidenschaftlich auf der Klaviatur der Rhythm’n’Blues-Geschichte. Sympathisches Entertainment und musikalische Leichtfüssigkeit gepaart mit großer Kompetenz begeistern immer wieder. Dennis Koeckstadt gehört zur Spitze der deutschen Boogie- und Bluespianisten. Viele Jahre hatte er seine Fans als Mitglied von B.B. & The Blues Shacks.

Neu im Angebot ist am Samstag, 1. September, 19 Uhr, ein Barbecue Smoke Grillabend mit den “Boogie Blasters” aus Berlin auf der Terrasse und im Restaurant des Stadthauses Burgdorf. Es wird um rechtzeitige Anmeldung unter 0160 9468 5734 gebeten, damit der Smoker zartes würziges Fleisch vorbereiten kann. Eine heiße Mixtur von Boogie Woogie, Swing, Jump’n’Jive und Rock’n’Roll lädt nach dem Speisen zum Tanz.

Nach diesem heißen Auftakt folgen drei Gigs, die besonders die Tänzer erfreuen werden. Am Samstag, 13. Oktober, wird der Shooting Star “Bun-Jon & The Big Jive” das Johnny B. bei der Hot Swing Jive Night begeistern. Freunde von Ray Collins Hot Club finden hier eine ähnliche Band. Die jungen Besucher werden einen erfrischender Sound erleben, der sofort unter die Haut geht, und die älteren Fans werden sich an die verrückte Zeit ihrer Jugend erinnern. Dafür sorgen acht sensationelle Musiker mit einer gewaltigen Bläsergruppe und Frontmann Bun-Jon, wenn er auf der Bühne springt, singt und swingt.

Das 7. Burgdorfer Boogie Woogie Festival am Samstag, 27. Oktober, im Stadthaus Burgdorf bietet wieder Platz für eine Dance-Show. Das Publikum ist bei diesem rasanten Event stets von der ersten Minute an begeistert. Dank der Moderation von K. C. Miller gibt es kurzweilige fachmännische Erläuterungen. So folgt in diesem Jahr eine Fortsetzung mit prominenten Profis. Mit dabei der Boogie Woogie Europameister und 5. der Weltmeisterschaft von 1993, der zeigen wird, dass man das Tanzen nicht verlernt. Einer der Stars ist Christian Christl, der seit mehr als 30 Jahren Blues und Boogie Woogie Piano auf großen und kleinen Bühnen spielt. Konzerte in ganz Europa, Australien und den USA gehören dazu - u.a. mit Ray Charles, B.B. King, Willie Dixon, Louisiana Red, Carey Bell, Angela Brown, Vince Weber, Axel Zwingenberger uvm. Christl ist musikalischer Leiter der Pianistenfestivals in München und Nürnberg sowie unterschiedlichster Boogie Woogie Events und spielt über 70 Konzerte pro Jahr in ganz Europa auf Festival- und Konzertbühnen. 2017 wurde er mit dem German Boogie Woogie Award „Pinetop“ für seine Verdienste rund um das Vintage Boogie Piano ausgezeichnet.

Ein weiterer Höhepunkt ist das 10. Swingin’ Hot Christmas am Samstag, 15. Dezember. Die Berliner “Lenard Streicher Band” wird erstmalig in der Region neue Fans bekommen. Mit ihrer dynamischen Mischung aus eigenen und klassischen Swing-, Rock´n Roll-, Boogie-, Jump and Jive und Rockabilly Titeln begeistert die Band das Publikum immer wieder bei ihren zahlreichen Auftritten. Charmant und gekonnt baut der Neo-Crooner und leidenschaftliche Entertainer Reminiszenzen an seine Idole Dean Martin und Elvis Presley ins laufende Programm mit ein. So verbindet er auf einzigartige Weise Musik, Conference, Tanz & Komik und bindet sein Publikum in seine Darbietung mit ein.

Stolz sind die Jazzfreunde auf ihr Jahresauftakt-Event, bei dem das weltbekannte “Pasadena Roof Orchestra” am Sonntag, 13. Januar 2019, seine 50 Year Anniversary Tour eröffnet. Das in England beheimatete Swing Orchester wird stets auf seinen Welttourneen umjubelt und wurde auch von der englischen Queen eingeladen.
Nie musste sich das Orchester wirklich neu erfinden, denn das klassische Repertoire der 20er und 30er Jahre wird nirgendwo sonst auf der Welt so authentisch und geschmackvoll dargeboten. Grundlage sind knapp zweitausend Swing Arrangements, die bis 1969 eingestaubt auf einem Dachboden schlummerten und gleich einem Schatz sorgsam gehoben wurden. Bandleader Duncan Galloway freut sich auf ein Wiedersehen mit den Burgdorfern, die ihn und seine Band 2012 groß feierten. Die Eintrittskarten (29 Euro) sind ein ideales Weihnachtsgeschenk an Freunde, Verwandte und Geschäftspartner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.