Anzeige

Kinder, wie die Zeit vergeht . . . .

Kinder wie die Zeit vergeht, diesen Satz sagen vor allem ältere Menschen, denn gerade wenn man älter wird scheint die Zeit immer schneller zu vergehen und just ist man wieder ein Kind.

Schon Marcel Proust (16.07.1871 – 18.11.1922) war auf der Suche nach der verlorenen Zeit und später hat er sie wiedergefunden. Viele mögen das Werk gelesen haben, aber haben sie daraus gelernt? Wenn man sich so umsieht und umhört sieht es nicht danach aus.

Zeit vergeht, Zeit totschlagen, Zeit verlieren, Zeit gewinnen, Zeit sparen (ganz beliebt: spare in der Zeit dann hast du in der Not), Zeit genießen, alles Zeiten die es eigentlich nicht geben kann. Wie kann der Mensch die Zeit totschlagen, er kann alles andere totschlagen aber nicht die Zeit. Ich spare Zeit, wenn ich eine Abkürzung nehme und was mache ich dann mit der gesparten Zeit? Ich vergeude sie mit anderen unwichtigen Dingen, z.B. shoppen gehen und Geld ausgeben. Was habe ich gespart?

Es wird von der gefühlten Kälte oder gefühlten Wärme gesprochen, wer spricht von der gefühlten Zeit?



Haben Sie sich auch mal gefragt wie die Staus entstehen?:
Irgendein Autofahrer denkt auf einmal, ach eigentlich könnte ich die Zeit jetzt genießen und wird automatisch langsamer, da der Mensch ja größtenteils zur Empathie neigt, wird er aus reiner Nächstenliebe auch langsamer und genießt die Zeit. Schon gibt es eine Stauwarnung aus dem Radio: „Achtung liebe Autofahrer zwischen Schlummerhausen und Schlummerland verlieren Sie 20 Minuten Zeit.“
Natürlich sucht nun jeder Autofahrer in seinem Auto und auch hinter oder vor sich nach dieser verlorenen Zeit. Klar findet er sie nicht. Der Mensch ist halt nur eine Eintagsfliege in der gesamten Erdgeschichte und sein kleines Gehirn kann diesen abstrakten Vorgang nicht wirklich realisieren. Und schon haben wir den größten und längsten Stau.

Und natürlich denkt der Mensch er ist die Krönung der Schöpfung, ist das nicht die Krönung?

Wir stehen morgens auf und denken gleich, was schon so spät? Und hetzen uns durch den Alltag und durch die eintönige Arbeit. In der Ferienzeit liegen wir faul am Strand und genießen die Zeit, das Essen und sonst? Nichts.

Zeit ist kostbar, das merken viele erst wenn sie auf dem Sterbebett liegen und denken sich, was hast du mit all dieser Zeit in deinem Leben gemacht, du hast herum getrödelt, hast die Familie, die Liebste geärgert, hast vor dem Fernseher die Zeit verschlafen oder vor dem Computer irgendwelche Blogs gelesen, hast e-mails geschrieben und gelesen. Alles verschwendete Zeit. Der Mensch ist der größte Zeitverschwender.

Aber hast du wirklich gelebt, gefühlt, geliebt, deine dir geschenkte Zeit mit deinen Lieben verbracht?

(Mein alter Lehrer hätte unter dem Aufsatz geschrieben: Irene, das ist unter deinen Möglichkeiten)
0
18 Kommentare
57.470
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 05.08.2013 | 15:52  
11.038
Irene Deseke aus Burgdorf | 05.08.2013 | 16:22  
57.470
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 05.08.2013 | 16:50  
11.038
Irene Deseke aus Burgdorf | 05.08.2013 | 19:41  
57.470
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 05.08.2013 | 23:41  
11.038
Irene Deseke aus Burgdorf | 06.08.2013 | 18:59  
57.470
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 07.08.2013 | 03:13  
3.185
Gerd Szallies aus Laatzen | 07.08.2013 | 14:14  
11.038
Irene Deseke aus Burgdorf | 07.08.2013 | 16:27  
11.038
Irene Deseke aus Burgdorf | 07.08.2013 | 16:32  
57.470
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 07.08.2013 | 17:06  
57.470
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 07.08.2013 | 17:06  
11.038
Irene Deseke aus Burgdorf | 07.08.2013 | 20:42  
57.470
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 08.08.2013 | 02:42  
11.038
Irene Deseke aus Burgdorf | 08.08.2013 | 21:10  
57.470
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 09.08.2013 | 01:55  
11.038
Irene Deseke aus Burgdorf | 09.08.2013 | 20:49  
57.470
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 10.08.2013 | 00:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.