Yoga in der wahrscheinlich kleinsten Fußgängerzone der Welt

Die wahrscheinlich kleinste Fußgängerzone der Welt
Burgdorf: Kleinste Fußgängerzone der Welt | Die kleinste Fußgängerzone der Welt - bisher hatte die Gemeinde Osten an der Oste in der Nähe von Cuxhaven diesen Titel für sich reklamiert. 19,45 m sei ihre Fußgängerzone lang, sagen sie. Ja, das ist nicht schlecht. Aber, liebe Ostener, ihr müsst jetzt ganz tapfer sein: Es reicht nicht. Die Fußgängerzone am Spittaplatz in Burgdorf bei Hannover misst knapp 5 m weniger, nämlich 14,50 m. Nun seid Ihr wieder dran, liebe Ostener ... ;-)
Aber zurück zum eigentlichen Thema: Die Burgdorfer Heilpraktikerin (vdh), Gesundheitspädagogin und Yogalehrerin Martina Fernholz von der Naturheilpraxis Fernholz führte mit einem Teil ihrer Schülerinnen und Schüler am Freitag, 26.08.2011, Yoga-Übungen in in eben dieser kleinsten Fußgängerzone der Welt am Spittaplatz vor. "Wir machen alltagstaugliches Yoga", so Martina Fernholz, "Das ist erst mal nichts Esoterisches, das wir nur im stillen Kämmerlein machen können, sondern das geht auch schon mal an der Kasse im Supermarkt: Atmen, Stehen, Ruhe halten kann man überall. Und so haben wir beschlossen, mit unserem Yoga an die Öffentlichkeit zu gehen."
Ihre Yoga-Ausbildung erhielt Martina Fernholz bei Prof. Rocque Lobo in München, der in kritischer Auseinandersetzung mit den gängigen westlichen Yoga-Spielarten aus dem klassischen indischen Hatha-Yoga den Marma-Yoga entwickelte. Sie gibt Yoga-Kurse in der eigenen Praxis sowie in der Volkshochschule Ostkreis Hannover.
1
2
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
28.621
Kurt Battermann aus Burgdorf | 28.08.2011 | 21:59  
73.672
Axel Haack aus Freilassing | 29.08.2011 | 09:11  
642
Roy Gündel aus Burgdorf | 08.09.2011 | 10:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.