Anzeige

SSV-Segler haben 8 neue Kapitäne

Burgdorf: Sport- und Schützenheim Schillerslage |

Mitglieder der Segelsparte bestehen die Prüfung zum Sportbootführerschein Binnen

Ein wenig Aufregung war bei den "Prüflingen" am Morgen des 22. April schon zu spüren. Einige hatten die Nacht zuvor auch wenig geschlafen. "Das ist wie früher in der Schule vor der Klassenarbeit" war von manchem zu hören. Am Ende stellte sich heraus: Die ganze Aufregung war umsonst. 8 Mitglieder zwischen 17 und 50 Jahren der Segelsparte des Sport- und Schützenvereins Schillerslage haben die Prüfung bestanden.

Zuvor hatten die jetztigen "Prüflinge" einen Kurs zum Sportbootführerschein Binnen beim SSV mit insgesamt 21 Teilnehmern belegt. An 3 Wochenenden hieß es im Sport- und Schützenheim pauken: Motorbootkunde, Segelkunde, Seefahrtsrecht, Knoten und Lichterführung. Alles beigebracht von ehrenamtlichen MItgliedern der SSV-Segelsparte. Bis zur Prüfung musste dann allerdings jeder für sich das erlernte vertiefen. Motorboot-Fahrstunden auf dem Mittellandkanal gehörten dazu.

Offensichtlich haben sich die Mühen gelohnt. Am vergangenen Samstag haben 8 SSVler ihre Führerscheinprüfung in Theorie im Sport- und Schützenheim und Praxis auf dem Mittellandkanal abgelegt. Erfolgreich. Der Sprtbootführerschein binnen berechtigt sie jetzt dazu, Motorboote mit mehr als 15 PS auf Binnengewässern und Flüssen zu führen. Eine Hürde müssen die neuen Kapitäne allerdings noch nehmen: Um auch ein Boot unter Segeln führen zu dürfen, müssen sie noch eine weitere Prüfung ablegen. Die wird aber schon in Kürze stattfinden - Die Segelsparte des SSV hat am vergangenen Wochenende ihre Boote am Steinhuder Meer zu Wasser gelassen. Übungsstunden sind also kein Problem.

Ein weiterer Erfolg für die Segelsparte: 2 Jugendliche haben am selben Tag ihre Prüfung zum sogenannten "Pyroschein" bestanden. Damit dürfen sie jetzt offiziell pyrotechnische Seenotsiglnale verwenden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.