Anzeige

Junggesellen auf Winterwanderung im Harz

Die Begeisterung bei den Teilnehmern war groß, ging doch die diesjährige Winterwanderung des Junggesellencorps in den Harz nach Sankt Andreasberg. Nach einer ca. 7 km langen Wanderung führte der Weg zum Rehberger Grabenhaus, wo bei ausgelassener Stimmung Mittag gegessen wurde. Danach führte der Weg ca. 800 Meter weiter zur Sternwarte Sankt Andreasberg. Nach einem Vortrag über den Himmel und die Geschehnisse des Universums wurde in drei Gruppen über Teleskope, die weltweit erste audio-taktile Himmelsscheibe und den einmaligen Sternenhimmel referiert. Ein Besuch der Sternwarte ist absolut zu empfehlen, hier wird überwiegend ehrenamtlich gearbeitet und somit ist man, um den Betrieb aufrecht zu erhalten und weiter auszubauen, auf Spendengelder angewiesen.
 
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
355
Hans Alfred Jürgen Rudert aus Burgdorf | 03.03.2018 | 16:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.