Anzeige

Ich war dann mal wieder weg... 2. Teil

Fortsetzung Bericht 97. Brockentour /Harz.

Der Beginn des Eckerloch Stiegs zeigt auf der Linken Stiegseite einen Felsen der eingemeiselt aufzeigt, das hier mal eine Mine gewesen war, wohl Eisenerz Abbau.

Wie schon früher berichtet hat sich der Fortgang dieses Stieg doch mächtig in den Jahren 2017/18 verändert, in so fern, das "unheinlich viel abgeholzt worden ist und damit Freiflächen entstanden sind unmittelbar am Stieg, der Früher ( 2015/16) noch zugewachsen war. Nichts "desdo trotz"  gibt es noch Dicht bewachsene Bereiche mit hohen Fichten, die aber schon gestorben sind, doch  "noch" stehen. Nach gut 700 m Anstieg der hier noch recht harmlos ausschaut, jedoch eben sehr uneben ist ( viele Faustgroße Steine markieren den Stieg hier) erreicht man die Brockenstraße , geht ca. 100 m dort entlang und wendet sich dann wieder in den Waldigen Bereich.
Just dort sah ich , aus ca. 100 m Enternung, vermtl. Benno Schmidt ( Brocken-Benno) auf mich zukommen, der sich offenkundig im Abstieg befand. Er hatte sich mächtig verspätet ,sonst ist er gegen knapp 14 Uhr bereit wieder Zuhause.
Nun ich ging langsam weiter und so begegneten wir uns und auf der Asphaltstrasse / Brockenstraße  nun zum 5. mal. Benno war in Kurzen Schorts mit einem Wanderstab aber ohne Brille unterwegs, wo ist seine Brille? Er hatte Schürfstellen an und um Beide Knie und ich fragte  ihn , ob er gestürzt wäre, Ja, sagte er ist aber schon ein bißchen her.
Er sah Fit aus, lediglich seine Brille  fehlte, nach einem Kurzen Gespräch setzen wir unsere Wege fort , ich in den Berg, er aus dem Berg. Nach der Blütenpracht, siehe Foto, begann der Stieg deutlich  steiler zu werden und Felsiger! ( Siehe Foto)

Fortsetzung folgt..............
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.