Anzeige

Ekeliger Slalomlauf in der Langeoogstr

Der kombinierte Fuß und Radweg in der Langeoogstr.
Burgdorf: langeoogstr | Als ich am 25.2.2010, also Donnerstagmorgen, zu Fuß von meiner Wohnung in Richtung Ärztezentrum ging glaubte ich meinen Augen nicht zu trauen.
Alle paar Meter lagen Hundehaufen. Teilweise ganz frisch, teilweise älter aber gut durch den Frost konserviert und durch das Tauwetter sichtbar gemacht. Auf dem vereisten Fußweg und auf den Seitenstreifen links und rechts. Nicht nur das man wegen der Eisplatten schon wie auf Eiern ging, nein man musste auch noch genau aufpassen das man nicht in eine der Tretminen latschte.
Also nicht das Sie, liebe Leser, jetzt denken ich wäre ein Hundehasser,
nein ganz bestimmt nicht. Einem Hund ist es egal wo er hinmacht.
Aber seinen Herrchen und Frauchen dürfte das nicht egal sein. Sie sind nämlich verpflichtet die Hinterlassenschaften Ihrer Vierbeiner zu entsorgen. Zumal grade am Anfang der Langeoogstraße extra dafür sogar ein Behälter mit Tüten steht. Aber nicht nur das die Hundebesitzer ihre Vierbeiner auf den Fußweg machen lassen, nein sogar auf dem Spielplatz am ende der Straße habe ich Hundekot gefunden.
Ob diese Leute auch nur einen Moment darüber nachgedacht haben das dort Kinder spielen? Vielleicht sogar die eigenen Kinder oder Enkelkinder? Kleine Kinder nehmen schon mal etwas in die Hand was auf dem Boden liegt. Und alle Eltern wissen dass die Hand dann nicht selten zum Mund wandert. Na Mahlzeit.
Aber selbst wenn man „nur“ in der Dunkelheit in so einen Haufen reinlatscht und den Dreck mit ins Haus oder in die Wohnung schleppt finde ich das schon schlimm genug.
Die Hundebesitzer sollten sich schämen. Glauben sie vielleicht wirklich mit dem Tauwetter würde auch der Hundkot „wegtauen“?
Auch das zahlen der Hundesteuer befeit ja nicht von der Entsorgungspflicht, wenn überhaupt alle Hundbesitzer ihre Steuern zahlen!
Natürlich weiß ich dass nicht alle den Hundkot liegen lassen. Ich kenne persönlich Hundehalter die den Kot mit einem Beutel einsammeln und entsorgen.
Wie ist bei Ihnen vor der Haustür liebe/r Leser/in? Schreiben sie doch einen Kommentar mit Ihren Erfahrungen. Vielen Dank
0
2 Kommentare
434
Peter Ramme aus Burgdorf | 26.02.2010 | 21:04  
434
Peter Ramme aus Burgdorf | 26.02.2010 | 21:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.