Anzeige

Die Donnerstagsrunde besucht den jüdischen Friedhof

Auf dem alten jüdischen Friedhof Hannover
Am 1. August besuchte die Donnerstagsrunde mal wieder einen Friedhof, diesmal den jüdischen Friedhof an der Strangriede in Hannovers Nordstadt. Dieser Friedhof wurde im Jahre 1864 nach der Schließung des alten jüdischen Friedhofes an der Oberstr. (diesen Friedhof meinte ich, Gertraude!) eröffnet. Die letzte Bestattung auf diesem Friedhof fand wohl noch im Jahre 1984 statt, jedenfalls war das das neueste Datum, das wir fanden. Zu diesem Zeitpunkt war allerdings schon lange der jüdische Friedhof in Bothfeld in Betrieb.
Wir fanden mitten in der Hektik der Nordstadt einen Ort friedlicher Ruhe, selbst das Knacken der abgefallenen Platanenrindenstücke unter den Füßen schien zu stören. Die Platanen, fast schon ein Platanenwald, sorgten im Übrigen mit ihrem Schattenwurf für nicht ganz einfache Lichtverhältnisse für die Fotografen.
1
1 2
1 1
1
1 2
1 1
1
1
1
1
1
3
1
1
5 2
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentare
27.538
Heike L. aus Springe | 04.08.2013 | 20:52  
21.397
Kurt Battermann aus Burgdorf | 04.08.2013 | 20:57  
21.116
Ritva Partanen aus Wennigsen | 04.08.2013 | 21:41  
37.302
Gertraude König aus Lehrte | 04.08.2013 | 21:56  
20.072
Karin Dittrich aus Lehrte | 04.08.2013 | 22:33  
12.701
Detlev Müller aus Burgdorf | 04.08.2013 | 23:47  
37.302
Gertraude König aus Lehrte | 04.08.2013 | 23:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.