"Der Mörder ist immer der Gärtner" - Spielmöpse veranstalten Krimi Dinner!

Der Spielmannszug der Burgdorfer Schützengesellschaft hat zum Jahresabschluss zu einem gemütlichen Dinner eingeladen. Doch plötzlich geschahen unerklärliche Dinge und es ereignete sich auch ein Mord. Die anwesenden Spielmöpse waren selbst Spielfigur in einem spannenden Fall und halfen bei den Ermittlungen.

Mit dem Codewort: „Tödliches Weihnachtsessen“ gab es die Eintrittskarte an den Ermittlungen dran teilzunehmen. Zwischen einem 3-Gänge-Menü wurde die Krimiparty „Plötzlich und unerwartet“ vorgelesen, gespielt und danach ging es mit der Spurensuche weiter. Die Spielmöpse sollten sich nahe an der Wahrheit orientieren, schwindeln durfte nur der Mörder. Ach ja, und der saß übrigens mit an einem der Tische.

Alle anwesenden Detektive hatten viel Spaß die vielen Indizien, Beweise und Fakten zusammenzutragen um den Mörder zu finden. Am Ende schafften es fünf Spielmöpse dem Täter auf die Schliche zu kommen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.