Anzeige

Der Bayrische Wald von unterwegs Teil 4.

Waldkirchen.
Mit Verspätung, weil meiner Vermutung nach das Hoteleigene W-lan überlastet war. Aber ich bin wieder zu Hause.
Wie immer pünktlich um 09:00 Uhr starteten wir unter bewährter Reiseleitung unsere 3. Erkundungstour, wie immer gut versorgt mit Informationen und Glossen.
Die erste Station war Waldkirchen, ein kleines Städtchen im ländlichen Stil, das aber nicht so viel Sehenswertes zu bieten hatte.
Der nächste Anlaufpunkt waren die Steinwelten, eine Informationsstelle in einem Steinbruch, wo wir reichhaltiges Wissen über den Granit, seine Entstehung, sein Gelangen an die Oberfläche, den Abbau und die früher sehr mühsame Beartung bekamen. In der Informationshalle und Gegenüber kann man sich ansehen, was alles aus Granit hergestellt wird.
Den Hasslinger Hof muss man nicht mögen. Es ist aber Ansichtssache.

Wer Interesse zeigt, sollte sich einfach mal nach Reisemöhglichkeiten dieser Art  erkundigen. Ein letzter Bericht kommt morgen auch mit ein paar Infos ohne Werbung und ich für mich habe das Gefühl, dass ich in 2018  so etwas wiederholen könnte.7
 Eine Herde lustiger Grauköpfe und nicht ein Stinkstiefel dabei. Also wieder los.
2 2
1 2
2 1
2 1
2 1
2 1
2 1
2 1
2
2
1 1
2 2
2
2
2
1
2 1
2
2 1
2 2
2 2
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
9.863
Rainer Bernhard aus Seelze | 29.10.2017 | 02:36  
41.990
Reinhold Peisker aus Burgdorf | 29.10.2017 | 05:46  
21.630
Kurt Battermann aus Burgdorf | 29.10.2017 | 11:55  
37.381
Gertraude König aus Lehrte | 31.10.2017 | 01:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.