Anzeige

Burgdorfer Plattenläden

Erinnert sich noch jemand an „Radio-Herbst“ auf der Marktstraße (ungefähr gegenüber der St. Pankratius-Kirche)? Ich erinnere mich noch relativ gut an diesen Laden, weil ich dort im Jahre 1976 meine erste LP (siehe Foto links) gekauft habe. Meine zweite LP (vom gleichen, mittlerweile doch recht bekannten Künstler) kaufte ich ein paar Monate später bei „Singelmann“ auf dem Spittaplatz. Mein Lieblingsgeschäft war aber „expert“ bzw. „Prieß“ (wie es damals noch hieß), da gab es immer die neuesten Singles und Audio-Cassetten zu kaufen, die damals noch richtig teuer waren. Ich glaube, für die 60er Ferrochrom (von einer bekannten Firma, die ihren Sitz in Ludwigshafen hatte), musste man damals noch 11 Mark hinlegen. Heute bekommt man für 99 Cent bei Saturn Superferro-Cassetten, die qualitativ sogar noch etwas besser sind – falls die heutzutage noch jemand braucht. Sollte sich also jemand noch an die alten Plattenläden erinnern oder ganz einfach für alte Schallplatten bzw. Audiocassetten interessieren, bitte melden (bin gespannt).
0
3 Kommentare
1.356
Kai Schünemann aus Burgdorf | 19.02.2012 | 18:46  
141
U. W. aus Burgdorf | 20.02.2012 | 19:12  
3.965
Ralf Schünemann aus Burgdorf | 24.02.2012 | 16:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.