Anzeige

Einzigste Kindersilvesterfreizeit im Altkreis Burgdorf, Jugendrotkreuz Otze verwirktlicht seine Idee

  Otze: Aus einer Laune heraus entstand eine tolle Idee! Es gibt im Umkreis von Burgdorf keine Silvesterveranstaltung nur für Kinder. Dieses haben wir uns zu Herzen genommen und eine einmalige Kindersilvesterfreizeit Organisiert. Das Jugendrotkreuz Otze (Team) greift dabei aus Erfahrungen von seinen XXL Wochenendlagern zurück die sie letztes Jahr gemacht haben. So wurde die Freizeit vom 29.12.11 - 02.01.2012 ausgeschrieben. Von den 22 Plätzen konnten immerhin 19 belegt werden. Für das Programm hat sich das 6 Köpfeteam bereits 2 Monate vorher getroffen und mit der Planung begonnen und das Ergebniss kann sich sehen lassen. Diese Silvesterparty werdet ihr nie vergessen , versprach Leiter André Hagemann.
Bereits einen Tag vor der Anreise bekann für das Team der Auf-Umbau im Haus der Jugend Otze. Es mußten 25 Feldbetten abgeholt und aufgebaut werden.Zudem mußte der Betreuerraum (Kirchenraüme) eingerichtet und Bierzeltgarnituren aufgebaut werden und Bulli vom DRK Transportdienst geholt werden.
Anreisetag: Alles war fertig für die Anreise der Kids. Pünktlich um 16.00 Uhr flogen die ersten Kids ein. Dann hießes erstmal Betten aussuchen und einrichten. Im Anschluß wurden die Kids mit den Räumlichkeiten vertraut gemacht, Schuhe aus! Hausschuhe an :-). Nachdem Abendbrot standen versch. Kennenlernspiele auf dem Programm. Dann wurde noch schnell, bevor es ins Bett ging , die GUTE Nachtpost verteilt. (Gute Nachtpost? Die Kinder konnten sich gegenseitig Briefe schreiben welche am Abend dann an die Kids ausgeteilt wurden) Um 22.00Uhr trafen sich alle dann zum Abendlied undgingen dann ins Bett.
2.Tag: Volles Programm.Am Vormittag besuchten wir das Cellerbadeland wo alle ausgelassen Spaß hatten. Weiter am Nachmittag ging es zum Indoorspielpark 10Elfenland nach Westercelle welches (meist) beliebteste Programm unserer Freizeiten darstellt. Hier kommen selbst die Betreuer auf ihre Kosten. Beim herumtoben wird immer gerne die Zeit vergessen so das wir erst gegen 19.00 Uhr zurück in Otze waren. Um 20.30 Uhr hieß es dann "Quizabend".Bei Fragen rund ums allgemein Wissen und Erste Hilfe konnten die Kids zeigen was sie können, zum Schluß haben alle gewonnen.
3.Tag: Am Vormittag liefen die Kids eine Otzer Rally ab. Selbst einige Bewohner aus Otze wunderten sich woher plötzlich diese ganzen Kinder herkamen. Bei Erklärungen was wir Veranstalten bekamen wir nur positive Rückmeldungen , das dieses eine Super Idee sei und uns weiterhin viel Spaßgewünscht wurde.
Am Nachmittag bekannen die Vorbereitungen für die Silvesterparty. Die bereits eingeteilten Gruppen durch liefen alle Workshops plan mäßig durch: Dekovorbereitung /Neujahrkarten basteln , Kochworkshop, Theater/Tanz und T-Shirt bemalen und Banner erstellen zwischen durch gab es eine Stärkung an einer Waffelstation. 20.30 Uhr der Countdown zum Neujahr läuft.............
Das große Abendbuffe wird eröffnet. Danach sprangen Andre und Manuela Hagemann in ihre Anzüge.Der große Auftritt für die Kinder stand an: Diner for one! (natürlich auf Deutsch) Die Kids kamen aus dem Lachen nicht mehr raus, bist du wirklich betrunken?fragte Maline , Andre Hagemann. Nein, das war nur Wasser! Dann kamen die Kids zum Zuge unteranderem wurde eine Akrobaticnummer gezeigt und Dornröschen neu vorgestellt. Zwischen durch gab viel Spaß bei Musik und Luftschlangen. Kurz vor o.oo Uhr, jetzt schnell jedes Kind ein Becher Kinderboule und ab zusammen stellen. 10,9,8,7,6,5,4,3,2,1, Frohes neues Jahr , Freude............. So jetzt alle raus. Draußen gab es dein ein großes Feuerwerk, welches die Betreuer Organisiert haben. So gegen 1.00 Uhr gingen alle dann ins Bett.
Tag 4: Ausschlafen ist angesagt. Jedochnicht für alle, den die Betreuer sind bereits ab 09.00 Uhr auf den Beinen um das großes Frühstücksbuffe vorzubereiten. Bereits um 10.00 Uhr waren die hälfte aller Kids schon wach! Beim Entspannten Frühstücken wurde sich ausgiebig über die Silvesternacht unterhalten. Um 12.00 Uhr wurden die letzten dann auch geweckt von uns, denn um 13.00 Uhr war Abfahrtzum Schlittschuh laufen ins Ice House Mellendorf. Um 17.00 Uhr waren wir geschafft wieder zurück, aber keine Müdigkeit zeigen.Nach dem Abendbrot geht es zur Nachtwanderung. Nach wir dann um ca. 21.00 Uhr zurück waren haben wir an Feuerkörben noch ein paar Lieder gesunken und es gab Stockbrot für alle.
Tag 5: Abreise Tag, leider! Zum letzten mal Aufstehen , Duschen und Frühstück.Dann hieß es packen , Aufräumen und Fegen. Bei der Abschlußveranstaltung wurden Fundsachen vergeben und die Sieger der Otzerrally bekannt gegeben. Jetzt noch ein Abschlußfoto und dann hieß Tschüüüüßßßß. Es sind viele neue Freundschaften entstandenbeobachtete Leiter Hagemann. So was ist sehr wichtig in der heutigen Zeit wo meist fernsehen und Computer im Vordergrund stehen.Diese Sachen wurden bei uns aber nicht vermisst! Leider wird diese Aktion einmalig bleiben, denn viele unserer Betreuer sind Beruflich so eingespannt das sie auch über Feiertage Arbeiten müssen. Aber einen kleinen Lichtblick gibt es, in den Sommerferien ist ein Super XXL Wochenendlager geplant.1Woche mit dem JRK Otze,die Planungen haben bereits begonnen.

Vielen, Vielen Dank an: Stadt Burgdorf, Ortsrat Otze, Kirchengemeinde Ehlerhausen/Otze, Feuerwehr Otze, DRK Transportdienst Burgwedel, DRK Hannover Stadt,Bkk Exclusiv,AOK, Pbkk, Siemens BKK,Rewe, Brille Fielmann,Scheibendoktor Lehrte, TUI Reisen, Airport Hannover und viele weitere Sponsoren.
0
3 Kommentare
9.287
Lars Klingenberg aus Lehrte | 05.01.2012 | 00:21  
6
Thomas Seifert aus Lehrte | 10.01.2012 | 19:19  
6
Ute Thiele aus Isernhagen | 11.01.2012 | 16:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.